ModelKlum-Tochter Leni will bodenständig bleiben: "Wichtigste ist, mir treu zu bleiben"

Leni Klum (17) ist ins Modelgeschäft eingestiegen und ist bemüht, auf dem Boden zu bleiben: "Die größte Summe habe ich in meinen Wald investiert, für 50.000 Dollar habe ich Bäume gekauft."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Venezia, Evento Dolce & Gabbana - arrivi in piazza San Marco - Nella foto : Leni Klum PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY Copyri
Leni Klum hat zum Einstieg ins Modelgeschäft Tipps von ihrer Mama bekommen. © (c) imago images/Independent Photo Agency Int. (Manuele Mangiarotti / IPA via www.imago-images.de)
 

Heidi Klums älteste Tochter Leni (17) hat nach eigenen Worten von ihrer berühmten Mutter viele Ratschläge für den Einstieg ins Modelgeschäft bekommen. "Meine Mutter sagt immer, dass es das Wichtigste ist, mir selbst treu zu bleiben, mich nicht von dem beeinflussen zu lassen, was andere sagen. Und vor allem keine Angst davor zu haben, Nein zu sagen", sagt Leni Klum im Interview mit dem Magazin "Bunte" (Donnerstag).

Sie habe schon als Kind Model werden wollen, erzählt die 17-Jährige weiter: "Ich war oft mit meiner Mum bei der Arbeit und habe mit dem Make-up rumgespielt. Das hat mir früher schon so viel Spaß gemacht, dass ich am liebsten selbst direkt losgelegt hätte." Für ihre ersten Gagen habe sie eine besondere Verwendung gefunden. "Die größte Summe habe ich in meinen Wald investiert, für 50.000 Dollar habe ich Bäume gekauft. Hört sich irgendwie lustig an, aber das war mir sehr wichtig."

Ihren ersten Modeljob hatte Leni Klum Ende 2020: Gemeinsam mit ihrer Mutter wurde sie für das Cover und eine Fotostrecke der deutschen "Vogue" fotografiert. Zuletzt lief sie auf der Berliner Modewoche mit.

Kommentare (2)
silviaCH
0
10
Lesenswert?

Mir stellt sich die Frage,

was man bei einem Millionärskind unter "bodenständig" versteht...

plolin
0
20
Lesenswert?

Naja,

Die "Schönheit" ihrer Mutter hat sie nicht. Wahrscheinlich schaut sie dem Papa ähnlich.
Ist reine Geschmackssache. Würde sie nicht "Klum" heißen, wäre sie ein ganz normaler Teenager, so wie hunderttausend Andere auch.