Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Einheimische verärgertVon Hollywood nach Aussiewood: Pandemieflucht der Stars

Australiens Regierung hat den Pandemie-Erfolg genutzt, um Hollywood-Produktionen nach Down Under zu holen. Inzwischen haben viele Hollywoodstars eine zweite Heimat in Australien gefunden. Nicht immer zur Freude der Einheimischen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch Julia Roberts zieht es nach Australien
Auch Julia Roberts zieht es nach Australien © APA/AFP/Loic Venance
 

Byron Bay – ein idyllischer Strandort zwischen Sydney und Brisbane – war schon immer beliebt bei den Reichen und Schönen. Nicht umsonst hat „Thor“-Star Chris Hemsworth dort ein 20-Millionen-Dollar-Haus. Doch inzwischen mehren sich die Geschichten von Hollywoodstars, die von Los Angeles nach Down Under jetten, um wie Matt Damon in Byron Bay zu flanieren, wie Idris Elba in Sydney Party zu machen oder wie Natalie Portman im Blue-Mountains-Nationalpark wandern zu gehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

HeWa66
1
10
Lesenswert?

Australien

hat wegen der Pandemie alle Grenzen dicht gemacht.
Selbst Einheimische haben es schwer, wenn einmal außer Land, wieder rein zu kommen.
Nur die Reichen, die haben dabei nicht so das Problem :-)
da funktioniert es.
Ach du heile Welt.