Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

StarmaniaDas sind die drei Juroren der Show

Bei "Starmania 21" entscheiden die Juroren in Qualifikation und Semifinale erstmals alleine über den Aufstieg der Kandidaten und Kandidatinnen. Das Publikum ist erst ab achter von zehn Shows gefragt.

Starmania 21- Jury
Eine von drei Juroren beim Comeback von Starmania: Fiva © ORF
 

Beim Ende Februar startenden "Starmania"-Comeback im ORF entscheidet in der Qualifikation und im Semifinale erstmals nur die Jury über das Weiterkommen der Kandidaten. Bei den Juroren handelt es sich um den Sänger Tim Bendzko, die Sängerin Ina Regen und die Rapperin Nina Sonnenberg alias Fiva, wie der ORF am Dienstag in einer Aussendung bekanntgab. Ab der achten von zehn Shows löst das Publikum die Jury weitgehend bei der Entscheidungsfindung ab.

1.700 Bewerber versuchten, einen Platz für "Starmania 21" zu ergattern. 200 davon haben es bis zu einem Live-Casting geschafft. Dort wurde erneut ausgesiebt, um schlussendlich 64 ambitionierte Sänger und Sängerinnen für die Show auszuwählen. In den ersten vier "Starmania"-Ausgaben hoffen je 16 noch geheim gehaltene Kandidaten auf jeweils acht Tickets für die nächste Runde.

Starmania 21- Jury
Auch neu als Jurorin: Sängerin Ina Regen Foto © ORF

Die erste Tranche stellt sich am 26. Februar der frisch gekürten Jury. Diese entscheidet erstmals in der "Starmania"-Geschichte direkt nach den Gesangsdarbietungen, wer weiterkommt, wer gehen muss und wer noch bis zum Ende der jeweiligen Sendung auf ein Ticket für die nächste Runde hoffen darf.

Jene 32 Kandidaten, die die Qualifikation gemeistert haben, gehen - gleichmäßig aufgeteilt - in die beiden "Semifinalshows". Dort entscheidet sich, wer die insgesamt 16 Plätze für die "Finalshows" ergattert. In der ersten davon singen die verbliebenen Starmaniacs nach dem Prinzip der Qualifikations- und Semifinalshows um zehn Tickets fürs Weiterkommen. Erst ab der achten Show entscheidet das Publikum per SMS oder mittels Anruf. Dabei werden die zehn Finalisten in fünf Zweierpaarungen aufgeteilt und geben sich ein direktes Duell. Die Jury vergibt für einen Unterlegenen ein "Jury"-Ticket für die nächste Runde. In der neunten und vorletzten Show singen sechs Talente um vier Finalplätze, wobei drei davon das Publikum und einen die Jury vergibt. In der finalen Show sind schließlich drei Publikumsvotings gefragt, wobei jeweils ein Kandidat hinausgewählt wird und die verbliebenen Sänger oder Sängerinnen erneut auftreten, bis nur noch ein Gewinner übrig ist.

Moderiert wird die ORF-Show von Arabella Kiesbauer. Sie führte bereits von 2002 bis 2009 durch vier Staffeln von "Starmania". Unterstützung leisten die beiden Ö3-Moderatoren Robert Kratky und Philipp Hansa. Kratky blickt für das Publikum hinter die Kulissen und Hansa kommentiert die Show und gibt Informationen zu den Kandidaten.

Kommentare (1)
Kommentieren
tupper10
4
10
Lesenswert?

Eine einzige Österreicherin in der Jury

Bei einer österreichischen Casting-Show im österreichischen TV. Haben wir hierzulande zu wenige Experten, die eine Bewertung der Star-Aspiranten zustande bringen, sodass man sich in Deutschland bedienen muss?
Zudem sind alle drei Juroren in derselben Altersgruppe (34-42). Alle drei sind selbst Interpreten (im Gegensatz zu früher kein Produzent oder Kritiker). Und zwei davon bedienen in etwa dieselbe Singer/Songwriter-Schiene.