Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ehefrau spricht über TodVerstorbene Filmlegende Sean Connery litt an Demenz

Die Ehefrau des Darstellers sagte nun, dass Sean Connery "friedlich im Schlaf" verstorben sei.

Weltstar Sean Connery verstarb mit 90 Jahren. © AP
 

Der verstorbene schottische Filmstar Sean Connery hat seiner Frau zufolge an Demenz gelitten. Die Krankheit "hatte wirklich negative Auswirkungen auf ihn", sagte Micheline Roquebrune, die seit 1975 mit Connery verheiratet war. Der britischen Boulevard-Zeitung "Mail on Sunday" verriet sie zudem, dass ihr Mann in der Nacht zum Samstag im Kreise seiner Familie in Nassau auf den Bahamas "im Schlaf" gestorben sei.

"Es war sehr friedlich", sagte Roquebrune. Sie sei die ganze Zeit bei ihrem Mann gewesen. "Wir hatten ein wunderbares Leben zusammen", sagte die französische Malerin. "Ohne ihn wird es sehr schwer werden, das weiß ich. Aber es konnte nicht ewig dauern, und er ging friedlich."

Connerys Sohn Jason hatte am Samstag über den Tod des James-Bond-Darstellers informiert. Es sei seinem Vater "seit einiger Zeit nicht gut" gegangen, sagte Jason Connery der britischen Rundfunkanstalt BBC.

Nach der Meldung über den Tod Connerys rissen die Trauerbekundungen nicht ab: "Sir Sean Connery, Sie waren mein größter James Bond, für den Jungen, der ich war, und für den Mann, der selbst James Bond wurde", ehrte ihn Pierce Brosnan, der in den 90ern und Anfang der 2000er Jahre den charmanten, selbstironischen Geheimagenten mimte. Connery sei "einer der wahren Größen des Kinos", würdigte ihn Daniel Craig, der derzeitige Bond-Darsteller. "Er definierte eine Epoche und einen Stil."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

kairos55
1
1
Lesenswert?

Respekt James

Bond: Du warst der "Beste" im Dienste "Ihrer, Deiner Majestät" .....
RIP