Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alfonso CuaronOscar-Preisträger unterstützt Hausangestellte in Mexiko

Der mexikanische Filmemacher und Oscar-Preisträger Alfonso Cuaron ("Roma", "Gravity") hat zur Unterstützung tausender Hausangestellten in Mexiko aufgerufen, die während der Coronakrise ihre Arbeit verloren haben und mittellos dastehen.

TOPSHOT-US-OSCARS-PRESSROOM
Regisseur und Autor Alfonso Cuaron mit seinen Oscars © APA/AFP/BROWN
 

"Es ist unsere Verantwortung als Arbeitgeber, in diesen unsicheren Zeiten ihren Lohn zu zahlen", sagt Alfonso Cuaron, "wir müssen uns um jene kümmern, die sich um uns kümmern."Cuaron hatte für sein Drama "Roma" über die Situation von Hausangestellten in Lateinamerika 2019 unter anderem den Oscar für die beste Regie und den Goldenen Löwen bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig (2018) erhalten. Mit seinem Aufruf schloss er sich nun der Kampagne der Hilfsorganisation "Unterstützungs- und Schulungszentrum für Hausangestellte" an. Von Cuaron stammt auch der Weltraum-Thriller "Gravity" (Drehbuch & Regie) mit Sandra Bullock und George Clooney sowie der Science-Fiction-Thriller "Cildren of Men" mit Clive Owen.

Die Mehrheit der 2,3 Millionen Hausangestellten in dem zentralamerikanischen Land befindet sich laut der Nichtregierungsorganisation in einem prekären Arbeitsverhältnis ohne jede soziale Absicherung. "Tausende Hausangestellte haben durch das Coronavirus ihr Einkommen verloren", erklärte die NGO. Viele Arbeitgeber hätten ihre Haushaltshilfen aus Angst vor Infektionen aufgefordert, nicht mehr zu kommen, sie aber im Unklaren über die Zahlung ihrer Löhne gelassen.

Das 120 Millionen Einwohner zählende Mexiko hat laut der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore aktuell 74.560 registrierte Corona-Infektionen und 8.134 Tote. Damit steht es bei den Todesopfern der Pandemie in Lateinamerika an zweiter Stelle hinter Brasilien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.