Laut Berichten der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" unter Berufung auf Angaben des Leiters der Haftanstalt Kronoberg,hat Asap Rockys Anwalt in der Stockholmer Anstalt angefragt, ob der Rapper grüne Pullover und Jogginghosen für die Insassen spenden dürfe. Der 31-Jährige soll während der U-Haft Freundschaften mit einigen seiner damaligen Mithäftlinge geschlossen haben.

Nach seiner Zeit in U-Haft war Asap Rocky Mitte August von einem schwedischen Gericht wegen Körperverletzung verurteilt worden. Um eine Haftstrafe kam er aber herum. Vorangegangen war dem Ganzen eine Auseinandersetzung in Stockholm, bei der der Musiker und zwei seiner Begleiter am 30. Juni einen jungen Mann auf offener Straße zusammengeschlagen hatten - nach eigenen Angaben, nachdem sie länger belästigt und bedrängt worden waren. In den Fall schalteten sich letztlich mehrere Prominente und selbst US-Präsident Donald Trump ein. Asap Rocky will am 11. Dezember erstmals zu einem Konzert nach Stockholm zurückkehren.