AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hoher BesuchJapanische Prinzessin Kako im Wiener Belvedere

Die Nichte des japanischen Kaisers Naruhito wurde hat dem Wiener Museum einen Besuch abgestattet.

Prinzessin Kako mit Dolmetscherin und Belvedere-Direktorin Stella Rollig © Belvedere
 

Prinzessin Kako von Akishino ist seit Sonntag auf offiziellem Staatsbesuch in Österreich. Heute Vormittag wurde sie von Generaldirektorin Stella Rollig begrüßt und durch das Museum im Oberen Belvedere geführt.

Der Besuch der japanischen Prinzessin fand anlässlich der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und Österreich vor 150 Jahren statt. In diesem Zusammenhang steht auch die Klimt-Ausstellung, die das Belvedere gemeinsam mit dem Metropolitan Art Museum Tokyo, dem Toyota Municipal Museum of Art und Japans führender Zeitung Asahi Shimbun in Japan realisiert hat. Als eines der Highlights der Schau ist in Toyota noch bis 14. Oktober 2019 Klimts Gemälde Judith aus der Belvedere Sammlung zu sehen.

Besuch aus Japan: Prinzessin Kako in Österreich

Am Montag traf die japanische Prinzessin Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu einem Gespräch.

(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

Am Mittwoch soll Kako gemeinsam mit Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein zu Mittag essen.

(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)

Grund für den Besuch der 24-Jährigen ist das 150-Jahr-Jubiläum, das Österreich und Japan feiern. Genau vor 150 Jahren begannen die politischen Beziehungen der beiden Länder.

(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
(c) AP (Ronald Zak)
(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
(c) AP (Ronald Zak)
(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
1/12

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren