AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Filmfestspiele VenedigPenelope Cruz kritisierte Mangel an Meinungsfreiheit in Kuba

Während der Dreharbeiten zum Film "Wasp Network", in dem Cruz die Ehefrau eines kubanischen Geheimagenten spielt, habe sie "fantastische" Menschen kennengelernt, sagte die Schauspielerin.

Penelope Cruz
© Arthur Mola/Invision/AP
 

Die spanische Schauspielerin Penelope Cruz hat den Mangel an Meinungsfreiheit auf Kuba kritisiert. Bei Dreharbeiten in dem Inselstaat habe sie "keine große Freiheit" erlebt, wenn die Menschen nach ihren "echten Gefühlen" gefragt wurden, sagte Cruz am Sonntag bei den Filmfestspielen in Venedig.

Während der Dreharbeiten zum Film "Wasp Network", in dem Cruz die Ehefrau eines kubanischen Geheimagenten spielt, habe sie "fantastische" Menschen kennengelernt, sagte die Schauspielerin. Es sei jedoch schwierig gewesen, "korrekte Informationen" von den Kubanern zu bekommen. Dies habe sie bekümmert, sagte Cruz weiter. "Im Jahr 2019 sollten die Menschen die Freiheit haben, ihre Gefühle auszusprechen."

"Wasp Network" läuft in Venedig im Wettbewerb um den Goldenen Löwen für den besten Film. Die kubanischen Behörden hatten dem französischen Regisseur Oliver Assayas zunächst untersagt, den Film auf Kuba zu drehen. Schließlich lenkten sie ein - der Geheimdienst sei aber stets in der Nähe der Dreharbeiten gewesen, sagte der Regisseur. "Ich würde nicht sagen, dass wir ausspioniert wurden. Um es milde zu sagen, wurden wir überwacht", sagte Assayas.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren