AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Krankenwagen gesichtetDie Nerven der Royal-Fans liegen blank: Ist "Baby Sussex" schon da?

Geburtsort, Name, Datum: Über das erste Kind von Prinz Harry und seiner Frau Herzogin Meghan werden kaum Details publik. Nun wurde ein Krankenwagen gesichtet - was die Gerüchteküche anheizt.

Herzogin Meghan
Ist Herzogin Meghan vielleicht schon Mama? © AP
 

Anders als Prinz William und Herzogin Kate lassen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht in die Karten schauen. Nun liegen die Nerven der Fans endgültig blank. Ist "Baby Sussex" schon da?

Der letzte Anlass für Spekulationen ist eine Geschichte, die im Boulevardblatt "Express" ihren Ausgang genommen hat: Vor dem Frogmore Cottage auf Schloss Windsor wurde ein Krankenwagen gesichtet, die drei Sanitäter darin sollen 24 Stunden Wache halten. Außerdem wurde auch noch ein Helikopter über dem königlichen Anwesen gesichtet - Babyalarmglockengefahr.

Will Meghan eine "Schlossgeburt"?

Auch über den Ort der Geburt wird aktuell wild spekuliert. Mehrere Medien möchten wissen, dass Herzogin Meghan  eine „Schlossgeburt“ wolle. Bisher war es bei den Royals üblich, im Privatflügel des Londoner Krankenhauses St. Mary zu entbinden. Laut „Mail on Sunday“ bestimmte Meghan auch ein eigenes Medizinerteam, um die Geburt zu begleiten – und entschied sich gegen die „men in suits“ (Männer in Anzügen), wie die Gynäkologen im Dienste des Königshauses genannt werden.

Sie zeigt stolz ihren Babybauch: Ganz schön schwanger: Herzogin Meghan

Wie eine Schneekugel: Zur Galaveranstaltung des Theaterdramas "The Wider Earth" erschien Herzogin Meghan hochschwanger ...

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

... in einem weißen Rollkragenkleid von Calvin Klein.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Sogar der Bauchnabel war an der Seite von ihrem Mann Prinz Harry zu sehen.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Den Mantel trug sie auch schon, als sie noch nicht schwanger war. Damals konnte sie ihn wohl noch zuknöpfen.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Hat sie die weißen Hemden ihres Mannes aus dem Schrank geholt?

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)

In einem schicken Seiden-Chiffon-Kleid von Oscar de la Renta tauchte sie vor wenigen Tagen im englischen Bristol auf.

 

(c) AP (Marc Giddings)

Auch bei den jungen royalen Fans kommt sie gut an.

(c) APA/AFP/POOL/MARC GIDDINGS (MARC GIDDINGS)

Am 6. Mai brachte Meghan einen gesunden Buben zur Welt.

(c) AP (Heathcliff O´Malley)

Viel Spaß mit den weiteren Bildern.

(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)

Meghan zeigt sich hier bei den Endeavour Fund Awards in einem Ensemble mit Schlitz von Givenchy.

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)
(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)
(c) AP (Toby Melville)
(c) APA/AFP/POOL/MARC GIDDINGS (MARC GIDDINGS)
(c) AP (Marc Giddings)
(c) AP (Jon Bond)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
1/24

Laut der britischen „Sun“ will die Herzogin bald nach der Geburt in die Öffentlichkeit zurückkehren. Sie habe eine Auszeit von drei Monaten geplant und wolle auch an der offiziellen Geburtstagsfeier der Queen, die traditionellerweise im Sommer stattfindet, teilnehmen.

Eines steht bei aller Spekulationen fest: Das Kind wird Nummer sieben in der königlichen Thronfolge sein – der Druck, straffen Protokollen zu folgen, dürfte also weniger hoch sein als bei anderen Royals. Harry und Meghan pochten seit der Bekanntgabe des Nachwuchses auf Privatsphäre.

 

Meghan Markle: Neuer Look für die schwangere Herzogin

Termin

Ein warmer Mantel schützte Meghan beim Besuch in Twickenham gegen die Dezemberkälte.

AP

Schützend

Schützend legte sie des öfteren die Hände auf ihr ungeborenes Baby.

AP

Zeichen setzen

In Twickenham besuchte Meghan ein Pflegeheim. Sie setzte damit ein Zeichen für ihren Einsatz für bedürftige Senioren.

AP

Im Gespräch

Das Heim in Twickenham beherbergt pflegebedürftige Menschen, die früher selbst im Entertainmentbusiness tätig waren.

AP

Auf Du und Du

Für Meghan, die selbst eine erfolgreiche Schauspielerin war, gab es da im Gespräch wohl reichlich Anknüpfungspunkte.

AP

Prüfender Blick

Auch ein Kasperltheater wurde begutachtet. Vielleicht was fürs eigene Kinderzimmer?

AP

In der Küche

Pläuschchen mit den Angestellten. "Ich sehe heute sehr schwanger aus", soll Meghan bei dem Besuch gescherzt haben.

AP
1/7

Bis dahin heißt es: Abwarten und Tee trinken. Das Herzogspaar hatte jedoch auch angekündigt, dass es die Geburt nicht so schnell publik machen wolle. Harry und Meghan würden die gute Nachricht über die Geburt ihres Kindes „teilen, sobald sie sie im Privaten und in der Familie gefeiert haben“, hieß es in einer Erklärung. Daher wird derzeit auf jedes Detail geachtet, das vom britischen Palast kommenden an die Öffentlichkeit dringt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Aurelia22
14
6
Lesenswert?

Ich bin sooo neugierig

auf das kleine Tschwutschgerl. Schau schon jeden Tag ob nicht schon die Nachricht wo zu sehen ist.

Antworten
lisa44
0
2
Lesenswert?

Fremdes Baby

Ihre Neugier ist sicher eine Krankheit!

Antworten