AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Elternzeit Prinz Harry geht in Babypause

Demnächst erwarten Prinz Harry und Herzogin Meghan ihr erstes Kind. Nach der Geburt möchte der frischgebackene Vater zumindest zwei Wochen bei Mutter und Kind bleiben, zu sie zu unterstützen.

Prince Harry, Meghan Duchess of Sussex
Am 19. März gedachten Prinz Harry und Herzogin Meghan den Opfern der Terrorattacke in Neuseeland © AP
 

Schon Prinz William nahm sich bei allen drei Kindern George, 5, Charlotte, 4, und Louis, zehn Monate, jeweils zwei Wochen eine Auszeit.

Nun will sein Bruder dem Beispiel folgen: Wie die "Daily Mail" berichtet, wird Prinz Harry (34) in Elternzeit gehen und seine Frau, Herzogin Meghan (37) in den ersten Wochen mit dem gemeinsamen Kind unterstützen. Die ehemalige Schauspielerin ist bereits in der Babypause, die sie nur unterbrach, um am 19. März gemeinsam mit ihrem Mann den Opfern der Terrorattacke in Christchurch zu gedenken. Sie wird laut Royal-Expertin Katie Nicholl vermutlich ein halbes Jahr in Babypause bleiben.

Sie zeigt stolz ihren Babybauch: Ganz schön schwanger: Herzogin Meghan

Wie eine Schneekugel: Zur Galaveranstaltung des Theaterdramas "The Wider Earth" erschien Herzogin Meghan hochschwanger ...

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

... in einem weißen Rollkragenkleid von Calvin Klein.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Sogar der Bauchnabel war an der Seite von ihrem Mann Prinz Harry zu sehen.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Den Mantel trug sie auch schon, als sie noch nicht schwanger war. Damals konnte sie ihn wohl noch zuknöpfen.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Hat sie die weißen Hemden ihres Mannes aus dem Schrank geholt?

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)

In einem schicken Seiden-Chiffon-Kleid von Oscar de la Renta tauchte sie vor wenigen Tagen im englischen Bristol auf.

 

(c) AP (Marc Giddings)

Auch bei den jungen royalen Fans kommt sie gut an.

(c) APA/AFP/POOL/MARC GIDDINGS (MARC GIDDINGS)

Am 6. Mai brachte Meghan einen gesunden Buben zur Welt.

(c) AP (Heathcliff O´Malley)

Viel Spaß mit den weiteren Bildern.

(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)

Meghan zeigt sich hier bei den Endeavour Fund Awards in einem Ensemble mit Schlitz von Givenchy.

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)
(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)
(c) AP (Toby Melville)
(c) APA/AFP/POOL/MARC GIDDINGS (MARC GIDDINGS)
(c) AP (Marc Giddings)
(c) AP (Jon Bond)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
1/24

Unterstützung in der ersten Zeit soll übrigens auch von Meghans Mutter Doria Ragland (62) kommen. Noch vor der Geburt des Nachwuchses sollen Prinz Harry und die Ex-Darstellerin in ihr neues Heim in Frogmore Cottage ziehen.

Die werdende Mama wurde übrigens zuletzt immer wieder kritisiert, vor allem wegen der Kosten für ihre Babyparty gab es viele böse Kommentare. Herzogin Meghan soll übrigens trotzdem eine zweite Babyparty planen.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Feja
1
0
Lesenswert?

OMG

Sie besitzt einen Bauchnabel..
Ja darf sie das denn überhaupt, als Frau von einem Royal?

Antworten