AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine SockenTops und Flops unterm Weihnachtsbaum

Stars verraten, über welche Geschenke sie sich gefreut haben – und über welche nicht.

Emily Blunt
Emily Blunt © (c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)
 

Schenken ist eine Kunst. Davon können all jene ein Lied singen, die gestern (hoffentlich) für strahlende Gesichter ihrer Liebsten gesorgt haben. Die Nachrichtenagentur Reuters ist der Frage nachgegangen, welche Geschenke bei den Stars gut angekommen sind – und welche weniger. Emily Blunt (35), die derzeit in „Mary Poppins Returns“ die Herzen erobert, erinnert sich, dass ihre Großmutter Geschenke hin und wieder einfach weiter verschenkte. „Einmal überreichte sie mir einen Pashmina, den ich zuvor liebevoll für sie ausgesucht hatte“, schmunzelt sie. Regisseur Bradley Cooper (43), der heuer mit Lady Gaga (32) in „A Star is born“ sein Musik-Debüt feierte, durfte sich bereits als Kind über einen Dirigierstab freuen. „Mein Mann schenkt mir gerne Ausflüge, die er eigentlich selbst unternehmen will,“ erzählt Leslie Mann (46). Schauspieler Steve Carrell (56) wurde mit einem Paar Santa-Socken überrascht - also ein typisches Verlegenheitsgeschenk, das jemand besorgt, der den Geschmack des Beschenkten nicht kennt. „Aber weißt du was? Du musst dich trotzdem darüber freuen, denn es wurde aus Liebe verschenkt“, sagt der Schauspieler.

Leslie Mann
Leslie Mann Foto © (c) APA/AFP/CHRIS DELMAS (CHRIS DELMAS)

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren