Berlin Fashion WeekDie neue Fashion Week: Ein Schaulauf der Influencer und Blogger

In den ersten Reihen der Fashion Shows und auf den roten Teppichen der Modewoche findet man dieser Tage nicht nur Mitglieder der Unterhaltungsbranche. Auch junge Blogger sind nun Teil der Elite in der Modeindustrie.

Vor und im E-Werk auf der Berlin Fashion Week tummeln sich zahlreiche Blogger © Simone Rendl
 

Chefredakteure der großen Modemagazine, große Namen der Fashion-Industrie und Persönlichkeiten aus Musik, Film und Fernsehen besiedelten lange Zeit auf den Fashion Weeks rund um die Welt die begehrte Front Row im Publikum mit bestem Blick auf das Geschehen. Inzwischen teilen sich eben jene große Namen die Plätze mit Bloggern und sogenannten Influencern, die sich auf sozialen Plattformen wie Instagram und Youtube einen Namen gemacht haben.

Die Gründe für diese Entwicklung ist einfach erklärt - die in verschiedenen Medien aktiven Blogger lukrieren den Modefirmen effektive, preisgünstige Werbung. Vor allem bekannte Blogger haben eine große Reichweite und erreichen mit den Videos und Bildern der Shows genau das Zielpublikum der Modefirmen. Deswegen gibt es neben den Shows auch sehr viele externe Events, die einzig Bloggern vorbehalten sind, ist der Tenor der modebegeisterten, jungen Frauen.

Die Generation Social Media

Die Designer sind sich der Massenwirkung der jungen Modebegeisterten bewusst - und nutzen deren Community. Influencer wie Xenia Adonts und Caro Daur, die auf der Plattform Instagram mehr als eine Million Follower von sich begeistern, sind durch ihre Reichweite gern gesehene Gäste auf den Schauen in den Modestädten.

Die Grazerin Yvonne war unter anderem zu Gast bei Tirolerin Rebekka Ruétz Foto © Simone Rendl

Auch auf den Schauen der Mercedes Benz Fashion Week tummeln sich die deutschen und österreichischen Blogger. So fand man unter den Fashion Week Besuchern unter anderem Christina Faullend (@23timezones) aus Salzburg, die sich mit der Grazer Bloggerin Yvonne (@thisisnoenvy) bei Rebekka Ruétz backstage umsah, und die Oberöstereicherin Sophie (@sophiehearts_com). Auch die Berliner Bloggerin Laura Loehr (@laurralucie) ließ sich die Show der deutschen Modeschöpferin Irene Luft am Dienstagabend nicht entgehen. Viele der jungen Frauen geben durch ihre tausenden Follower einen großen Teil ihres Lebens preis. Nachnamen erfährt man daher aus der Riege der Blogger eher selten.

Es ist eine Win-Win Situation für Blogger und Marke, deshalb werden Influencer und Blogger noch für längere Zeit die ersten Reihen der Fashion-Shows für sich erobern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.