AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spionage: Das sind die neuen Gegner der Geheimdienste

Tarnen und täuschen, lauschen und belauschen: Über die neuen Gegner der Geheimdienste, riskante Manöver auf fremden Territorien und warum Eichhörnchen wohl keine Spione sind.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Überreste der Abhöranlage auf dem Berliner Teufelsberg
Überreste der Abhöranlage auf dem Berliner Teufelsberg © EPA (MAURIZIO GAMBARINI)
 

Auch wenn der Teufelsberg in Berlin seinen Namen vom nahe gelegenen See hat – man hätte schlechtere Bezeichnungen finden können. Der Teufel, beständig auf der Lauer, hier ein Schatten, dort ein Aufflackern, alles, nur nicht greifbar. Für den Teufelsberg, der Anfang November unter Denkmalschutz gestellt wurde, passt das im Besonderen. Aus Trümmern des Zweiten Weltkriegs aufgeschüttet, war darauf bis 1991 die Abhöranlage der Briten und Amerikaner aktiv. In Zeiten des Kalten Krieges richteten die Lauscher ihre Lauscher so bequem gegen Feindesland. Dabei ist die Anlage ein Paradoxon: Spionage, außergewöhnlich gut sichtbar. Das ist in etwa so, als würde James Bond mit einem 007-Hoodie um die Häuser ziehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.