Herbert Raffalts TourentippAuf Höhenwegen ins neue Jahr starten

Herbert Raffalt verrät uns seinen neuesten Wandertipp. Diesmal geht es auf den Rossbrand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hoch über dem Ennstal entführt uns die Höhenloipe am Rossbrand in eine Wintermärchenwelt © Herbert Raffalt
 

Irgendwie abgehoben, wie auf einem anderen Stern. So oder so ähnlich fühlt es sich an, wenn man in der glitzernden Wintermärchenlandschaft auf dem Rossbrand unterwegs ist. Der lang gezogene Bergrücken, der das Ennstal von der Wintersportgemeinde Filzmoos trennt, ist ein wahres Naturparadies. Auf 1600 Meter Seehöhe führen eine 16 Kilometer lange und bestens gespurte Loipe sowie ein präparierter Wanderweg von der Bergstation der Papageno-Kabinenbahn zum Gipfelkreuz bei der Radstädter Hütte und wieder zurück.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.