ItalienEin Hauch von Sommer am Gardasee

Der Gardasee, der Dichter wie Goethe und D’Annunzio faszinierte, ist stets eine Reise wert. Jetzt, da die Zitronen eingewintert werden, bleibt dort ein Hauch von Sommer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Salò am Westufer des Gardasees © Victoria Oliynyk/stock.adobe.c
 

"Wir fuhren bei Limone vorbei, dessen Berggärten, terrassenweise angelegt und mit Zitronenbäumen bepflanzt, ein reiches und reinliches Ansehn geben“, schrieb Johann Wolfgang von Goethe im Herbst 1786. Wir fahren nicht nur vorbei, wir machen in Limone Halt, um die Zitronengärten zu bewundern, die so viel zum Reiz des Westufers des Gardasees beitragen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!