Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ganzes Land betroffen Was der Lockdown in Slowenien für Urlauber bedeutet

Slowenien ist jetzt zur Gänze im Lockdown - auch die letzte Region wird "rot" eingestuft. Was die Maßnahmen für Touristen bedeuten.

© ibreakstock/stock.adobe.com
 

Die Chancen auf entspannte Herbstferien in Slowenien sind gelaufen: Das ganze Land ist jetzt aufgrund der hohen Infektionszahlen als "rot" eingestuft. Die Bewohner dürfen ihre jeweilige Region nur mehr noch aus triftigen Gründen verlassen. Dazu zählen etwa der Weg zur Arbeit oder ein Arztbesuch.

Kommentare (6)
Kommentieren
Elfi0407
41
71
Lesenswert?

Urlaub in Slowenien

Ich kann nicht verstehen wie man in Länder derzeit auf Urlaub fahren kann die sogar einen Teillockdown haben, sehr interessant das ausgerechnet die beliebte Urlaubsregion zwischen Koper und Portoroz noch Orange ist, wer nach denkt weiß warum. Für mich ist jeder der jetzt noch Urlaub fährt in solche Regionen bei der Rückkehr sofort in Quarantäne zu schicken egal ob mit negativen Corona Corona test oder nicht. Denke wir haben schon genug infizierte im eigenen Land.

Helga Baurecht
61
27
Lesenswert?

kein Problem....

Istrien ist von Koper bis Veruda laut Einheimischen coronafrei. Also sicherer als Urlaub in Österreich!

Helga Baurecht
63
27
Lesenswert?

so a schmarren...

das hat schon seinen Grund, Istrien sollte eigentlich grün sein, sprach mit Leuten von Izola, es gibt unten de facto kein Corona.

gb355
24
73
Lesenswert?

Na,ja

Dass man noch immer an "urlaub" denkt.
Haben alle scheinbar genug Geld und Urlaubsabspruch?
Ach ja: und die vielen Arbeitslosen haben ja die Entschädigung zu verpulvern!
Macht der Virus vielleicht auch Herbstferien?

Amadeus005
9
103
Lesenswert?

Da wäre anstatt der Fahne eine Karte mit Einfärbung toll

Ich weiß jetzt nicht alle slowenischen Bundesländer so genau ob der Lage.

Eckerstorfer Thomas
0
0
Lesenswert?

Regionen Sloweniens

In Slowenien gibt es keine Bundesländer in unserem Sinn. Es sind keine verwaltungstechnischen Einheiten, sondern nur "statistische Regionen". Zusätzlich verkompliziert wird das ganze noch dadurch, dass diese statistischen Regionen nur bedingt mit den historischen Regionen (wie Ober-, Inner- und Unterkrain, Untersteiermark oder Küstenland) übereinstimmen. Dementsprechend gab es bis dato auch keine wirklich scharfe Grenzziehung zwischen diesen Regionen.
Ich vermute, dass viele Slowenen erst seit Corona wissen, welcher statistischen Region ihre Gemeinde überhaupt zugerechnet wird.
Man kann sich dazu aber im Internet recht leicht einen Überblick verschaffen:
https://www.mapsofworld.com/deutsch/slowenien/