Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Top 10 10 Gewässer, bei denen man beim Abkühlen auf Abstand gehen kann

Im Strandbad ist zu viel los? Es gibt sie noch, die versteckte Badeplätze und andere Möglichkeiten, sich an Gewässern auf Abstand abzukühlen.

Wien: Die Bundeshauptstadt ist mit vielem gesegnet, vor allem aber auch mit Naherholungsgebieten wie der Lobau. Die Dechantlacke ist nur einer von zahlreichen Naturbadeplätzen in der faszinierenden Auenlandschaft.

Creativemarc/stock.adobe.com (Ing. Schieder Markus)

Salzburg: Bei der Mündung der Taugl in den Hintersee mit ihren Schotterbänken und Flachwasserbereichen kommen Naturliebhaber am Badeplatz Tauglspitz auf ihre Kosten.

Andrew Mayovskyy/stock.adobe.com (Andrew Mayovskyy)

Kärnten: Ein Geheimtipp ist der fernab von Hektik und Badetrubel liegende Afritzer See in den Kärntner Nockbergen mit dem Naturbadeplatz „Rauth“. Eingebettet in das idyllische Gegendtal bietet der See Natur und Erholung auf 750 Meter Seehöhe, für alle, die Ruhe und Stille suchen.

KÄRNTEN WERBUNG

Steiermark: Ganz naturbelassen zeigt sich der Badeplatz nahe der Kohlröserlhütte am Ödensee umsäumt von dichten Nadelwäldern, die bis an die Ufer reichen.

Copula/stock.adobe.com

Niederösterreich: „Waldviertler Fjordlandschaft“ - so nennt man die in den 1950ern künstlich angelegten Stauseen Ottenstein, Dobra und Thurnberg im Kamptal nicht umsonst. Die verzweigten Nebenarme, Buchten und kleinen Stränden erinnern an Skandinavien.

Karl Allen Lugmayer - stock.adobe.com (Karl Allen Lugmayer)

Burgenland: Nein, nicht nur am Neusiedlersee kommen Wasserratten im Burgenland auf ihre Kosten: Der Naturpark Raab-Őrség-Goričko ist ein trilateraler Naturpark in Österreich, Ungarn und Slowenien im Dreiländereck der Region. Dort kann man geführte Kanufahrten auf der Raab und auf der Lafnitz buchen.

Naturpark Raab

Oberösterreich: Mit seinen steil in den Himmel ragenden Felswänden, Wäldern die bis ans Wasser reichen und beeindruckenden 7 Kilometern Länge, erinnert der Stausee Klaus ein bisschen an die wilden Gewässer Kanadas oder Alaskas. An seinen Ufern findet man viele versteckte Badebuchten.

Mario Heim Fotografie

Vorarlberg: Der Herzsee - den Namen hat er wegen seiner charakteristischen Form - im Montafon. Auf der Drei-Seen-Panoramawanderung am Hochjoch kommt man auch am Schwarzsee und am Seebligasee vorbei.

VORARLBEREG TOURISMUS

Tirol: Von der sonnigen Dolomitenstadt Lienz im grünen Talboden bis zum arktischen Gletschertor im Nationalpark Hohe Tauern. Der neue "Iseltrail" folgt dem Lauf des längsten noch frei fließenden Gletscherfluss der Alpen.

Berg im Bild

Kärnten/Slowenien: Ein ganz besonderes Abenteuer beginnt am Klopeiner See. Mit dem Kanu geht es von dort unterirdisch durch das Stollenlabyrinth der Petzen zum Bergbaumuseum in Mežica  in Slowenien. 

KK
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren