Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kitzbüheler AlpenWo die wilden Hengste wohnen

Wer an Kitzbühel denkt, hat Bilder von Jetset, Promis und der Streif im Kopf. Rund um die Gamsstadt, in den Kitzbüheler Alpen, gibt es aber auch ganz anderes zu entdecken.

Rangkämpfe unter den Pferden zu Beginn der Almsaison sind notwendig, um Streitereien im Sommer zu verhindern © MATHÄUS GARTNER
 

Nein, gar so wild sind sie nicht, die imposanten Noriker-Hengste. Tatsächlich sind sie gutmütig, charakterfest und nervenstark, Arbeitspferde im besten Sinn. Doch einmal im Jahr, wenn die Deckhengste auf die Stallbachkaralm in Aschau bei Kirchberg in Tirol aufgetrieben werden, zeigen die Kolosse, die bis zu 800 Kilogramm auf die Waage bringen, ihre unbändige Kraft. In einem bis zu dreistündigen „Ringkampf“ ermitteln sie den Leithengst. Dieses Spektakel ist notwendig, damit danach im Almsommer Frieden unter den Pferden herrscht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren