Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kulturhauptstadt 2020Im irischen Galway ist das ganze Jahr Party - trotz Regen

Zwei Zahlen beschreiben Galway ziemlich gut: Die Bevölkerung ist durchschnittlich 36 Jahre jung - und es regnet in der Kulturhauptstadt an 200 Tagen im Jahr.

Knallbunte Häuser prägen das Bild von Galway © Evgeni/stock.adobe.com
 

Als kleine Universitätsstadt an der rauen irischen Westküste ist Galway nicht nur für den vielen Regen, sondern auch als Hochburg traditioneller Musik bekannt. Gemeinsam mit Rijeka ist die 80.000-Einwohner-Stadt im Jahr 2020 Europäische Kulturhauptstadt. Dabei sollen auch Spannungen auf der irischen Insel angesichts des Brexits abgebaut werden.

Galway startet in der ersten Februarwoche ins Kulturhauptstadtjahr. Ab 1. Februar starten in verschiedenen Dörfern und Städten Irlands erste Festivitäten, die sich langsam auf Galway zubewegen, wo am 8. Februar bei der Open-Air-Eröffnung die Straßen mit Menschen und deren Kunst gefüllt sein soll.

Knallbunte Häuser, viele junge Menschen und zahlreiche Pubs - das ist gemeinhin das Bild, das viele von Galway haben. Auch bei Schlechtwetter - die Stadt verzeichnet rund 200 Regentage im Jahr - prägen Straßenmusiker das Bild. In der irischen Provinz Connacht gelegen, reicht die Geschichte Galways bis ins 8. Jahrhundert zurück, als am Rande der heutigen Stadt ein Kloster errichtet wurde; das Stadtrecht wurde ihr 1396 durch König Richard II. gewährt.

Top 10: Kulturhauptstadt 2020

Pubs. Galway ist berühmt für seine Pubszene: Im Tigh Neachtain’s in der Cross Street kann man sich alleine stundenlang damit aufhalten, die liebevolle Dekoration bei einem Craftbeer von Galway Hooker zu studieren. Auf ein Pint sollte man auch im Murphy’s und im Garavan’s vorbeischauen.

Tourism Ireland

Salthill Promenade. Die Stadt ist geprägt von ihrer Lage an der rauen Westküste Irlands. Nirgendwo kann man dem so schön nachspüren, wie an der zwei Kilometer langen Salthill Promenade. Kuriose Tradition: Gegen die Mauer am Ende der Promenade zu treten, soll Glück bringen. Das brauchen die, die sich im kalten Atlantik trauen schwimmen zu gehen, auf jeden Fall.

freeskyline/stock.adobe.com

Spanish Arch. Nein, das ist nicht irgendein Bogen: Der Spanish Arch steht direkt am Hafen in der Nähe von Blake's Castle. Gleich daneben ein Gedenkstein, auf dem geschrieben steht, dass just an dieser Stelle Christoph Columbus den Tipp bekam, Richtung Westen zu segeln ...

Tourism Ireland

Kathedrale von Galway. Die 1965 vollendete katholische Bischofskirche mit markanter Kuppel machte die Stadt bei der Errichtung beinahe Bankrott. Nicht nur deshalb ist ihre Architektur wild umstritten. Die zweite große Kirche der Stadt - St. Nikolaus - ist die größte kontinuierlich genutzte mittelalterliche Pfarrkirche Irlands und wurde 1320 erbaut.

Alexey Zarodov/stock.adobe.com (Alexey Zarodov)

Claddagh-Ring. Bei Thomas Dillon’s Claddagh Gold auf der Quay Street wird er noch von Hand gefertigt: Der Claddagh-Ring, der aus dem gleichnamigen Dorf bei Galway stammt. Der Ring zeigt zwei Hände, die ein Herz mit einer Krone halten. Das Herz symbolisiert Liebe, die Hände Freundschaft (Vertrauen) und die Krone Treue (Loyalität).

Stephen Power

Menschen. Das Durchschnittsalter in Galway liegt - nicht zuletzt wegen der Transformation zur Universitätsstadt - bei 36 Jahren. Entsprechend lebendig geht es in der Stadt zu.

Tourism Ireland

Musik. Egal ob auf der Bühne, ihm Pub oder direkt auf der Straße: Galway gilt als Hochburg traditioneller irischer Musik. Nicht erst seit Ed Sheerans "Galway Girl" ....

Tourism Ireland

Festivals. Galway feiert auch abgesehen vom Kulturhauptstadtjahr gerne: Zum fixen Festivalkalender gehören unter anderem das Galway Early Music Festival im Mai, das Galway Film Fleadh im Juli, das Galway Arts Festival im Juli oder das Galway International Oyster Festival (Bild).

Tourism Ireland
1/8

Die heute drittgrößte Stadt Irlands - nach Dublin und Cork - liegt 160 Kilometer von der Grenze zu Nordirland entfernt. Ein Umstand, der sich angesichts des blutigen Nordirlandkonflikts auch im Programm wiederfindet. Im jahrzehntelangen Auseinandersetzungen standen katholische Nationalisten, die eine Vereinigung mit Irland anstreben, protestantischen Unionisten gegenüber, die weiterhin zu Großbritannien gehören wollen. In dem Bürgerkrieg starben Tausende Menschen, Zehntausende wurden verletzt.

Zum Programm

Zu den Highlights des Programms mit rund 160 Projekten, das sich bis in den Jänner 2021 zieht, zählt etwa eine Lichtinstallation des Lichtkünstlers Kari Kola, der im März die Berge der Region Connemara auf spektakuläre Art und Weise ausleuchten wird. Mit dem Projekt "Borderline" realisiert der amerikanische Bildhauer David Best ein verbindendes Kunstwerk an der Grenze zwischen Irland und Nordirland.
"Hope it Rains" ist ein ganzjährig stattfindendes Projekt, in dem Galway "wetterfest" und "klimaresilient" gemacht werden soll. Die irische Sprache und Landschaft steht im Zentrum von "Turas Chonamara" - einer digitalen Audio-Landkarte zur Erkundung von regionalen Geschichten, Liedern und Musik, während man durch die Landschaft rund um Galway wandert.

Das gesamte Programm unter: galway2020.ie

Umgangssprache ist mittlerweile Englisch, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war es jedoch noch Irisch. Galway ist die bevölkerungsreichste Stadt in der gleichnamigen Grafschaft (County Galway) und im gesamten Westen Irlands. Das Durchschnittsalter liegt - nicht zuletzt wegen der Transformation zur Universitätsstadt - bei 36 Jahren. Zu den zahlreichen Festivals der Stadt zählen unter anderem das Galway Early Music Festival im Mai, das Galway Film Fleadh im Juli, das Galway Arts Festival im Juli oder das Galway International Oyster Festival.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.