AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KostencheckDas sind die günstigsten Skigebiete Österreichs

Kühtai, Obergurgl-Hochgurgl und Kitzbühel sind laut einer aktuellen Auswertung die teuersten Skigebiete Österreichs. Aber wo fährt man am günstigsten ab?

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Valeriy Kachaev
 

Die Kühtai, Obergurgl-Hochgurgl und Kitzbühel sind laut einer Auswertung der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu die teuersten Skigebiete in Österreich. Ein Pistentag mit Liftkarte und Unterkunft liegt dort zwischen 155 und 162 Euro pro Urlauber und Tag in der Hauptsaison. Am günstigsten ist der österreichische Winterurlaub im Lavanttaler Skigebiet. Hier betragen die durchschnittlichen Kosten pro Tag Ende Dezember nur knapp 44 Euro.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.