AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GeheimtippWo die Julischen Alpen am erfrischendsten sind

Schroffe Gipfel, kaltes Wasser und viel Geschichte: Ein Ausflug zum Raibl-See in Italien ist überraschend erfrischend.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Blick auf den Raibl-See, auch Predil-See genannt © David/stock.adobe.com (Goran D.)
 

Im Sommer wird der Raibl- oder auch Predil-See, eine gute halbe Stunde Autofahrt von Tarvis entfernt, von Freizeitsportlern bevölkert. Sie tauchen im kalten Wasser des ehemaligen antiken Eisbeckens unter oder kraxeln die steilen Felsen hoch. Im Herbst hingegen haben Ausflügler den See oft für sich allein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren