DänemarkIm Land der Wikinger

Urlaub in Dänemark ist für Kinder ein wildes Abenteuer und für die Eltern Entspannung pur. Das Zauberwort dabei heißt „hyggelig“.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kilometerlanger Sandstrand im Norden von Seeland © List
 

"Wer will mit uns in den Krieg gegen England ziehen? Auf sie mit Gebrüll!“ Schildmaid Sigrid wirft sich ihren Wikingermantel um und greift zum Speer. Dutzende Kinder und ihre Eltern laufen grölend auf einer großen Wiese zu den Waffen und in die Schlacht gegen die Engländer. Nimmt Sigrid ihren Mantel ab, ist sie ganz einfach Annemarie und führt uns wortstark und gestenreich durch das spannende „Vikingeskibsmuseet“ im Roskildefjord. Sie erzählt, wie es auf den Eroberungszügen der Wikinger und auf den Schiffen zuging.

Guide Annemarie als "Schildmaid Sigrid" Foto © List

Das Wikingerschiffmuseum in Roskilde ist eines von vielen Museen in Dänemark, die mit spannenden Ausstellungen und vielen Aktivitäten die Zeit der Wikinger näher bringen. Kinder können Schild und Schwert selbst bemalen, ihren Namen in Runen schreiben und sich als Wikinger verkleiden.

Bootsfahrt mit nachgebauten Wikingerschiffen Foto © List

Im Sommerhalbjahr werden Ausfahrten auf nachgebauten Wikingerschiffen angeboten und man kann den Handwerkern bei ihrer Arbeit im Bootsbau über die Schultern schauen. Die vielfältigen Wikingermuseen sind in Dänemark eine echte Alternative für Familien, wenn das Wetter einmal nicht strandtauglich ist.

Urlaub an der Ostsee

Und Strandurlaub muss in den großen Ferien sein - besonders wenn man mit Kindern unterwegs ist (Tipps für Reisen mit Kindern). Dänemark ist für seine endlosen Strände bekannt. Es gibt über 7.400 Kilometer Küste mit feinen Sandstränden, Dünen sowie ruhigen Fjorden von der Nordsee bis zur etwas stilleren Ostsee, wo sich die Gezeiten kaum bemerkbar machen.

Die Halbinsel Jütland, dort befindet sich das Legoland, und die Inseln Fünen und Seeland bieten jede Menge Urlaub. Wir sind bequem mit dem Nachtreisezug aus Wien in der Früh in Hamburg angekommen, das Auto haben wir huckepack genommen. Nach einer Hafenrundfahrt an der Elbe geht es gleich los Richtung Dänemark. Ein erster Zwischenstopp auf der Insel Römö nördlich von Sylt und ein Tag im Legoland liegen auf unserer Reiseroute. Unser Ziel für die kommenden Tage: Tisvildeleje. Benjamin erwartet uns bereits in seinem „Ferienhus“, etwa 45 Minuten mit dem Auto von Kopenhagen und eineinhalb Kilometer von den Ostseestränden entfernt.

Im „hyggeligen Ferienhus“

Der junge Kopenhagener besitzt wie so viele Dänen ein Ferienhaus am Meer und vermietet es über die Plattform „Airbnb“ an Touristen aus aller Welt - Ikea-Küche, Designermöbel und Weber-Grill auf der riesigen Terrasse inklusive. Die Dänen lieben es, in den eigenen vier Wänden den Urlaub zu verbringen, es ist einfach „hyggelig“. Der Begriff steht für gemütlich und behaglich – und für weit mehr: es steht für ein Lebensgefühl, für den Aufenthalt in einer schönen anregenden Umgebung, in guter Gesellschaft, mit gutem Essen. Dabei spielt das typisch nordisch-reduzierte Design eine große Rolle in der dänischen Identität.

 

Unser "Ferienhus" Foto © List

Das kleine Örtchen Tisvildeleje ist ein typisches Küstendorf mit kleinen Restaurants, einem Mini-Markt, einer Bäckerei und einem kilometerlangen Sandstrand, der mit der Blauen Flagge gekennzeichnet aber auch in der Hauptsaison nicht überlaufen ist. Die Ostsee hat in diesem Sommer erfreuliche 19 Grad, am Strandkiosk mit W-Lan gibt es die dänische Variante der Hotdogs mit feinem Ragout und Soft-Cream-Ice in unglaublich großen Portionen. Langeweile kommt bis spät am Abend nicht auf, die Dänen packen abends ihre Griller am Strand aus und genießen den für uns angenehm späten Sonnenuntergang gegen 21.30 Uhr. Auch danach ist es noch möglich einen Abstecher in den Supermarkt zu machen, der bis 22 Uhr geöffnet hat.

Frischen Fisch kauft man morgens mitten im Ort, die „nye Kartofler“ werden an der Hauptstraße von den Kartoffel-Bauern der Umgebung angeboten, die feine Auswahl an Obst, Gemüse und Fleisch macht Lust aufs Selber-Kochen, damit wird auch die Familien-Geldbörse geschont. Alles in allem der perfekte Urlaub für Familien mit Kindern aller Altersstufen. Nicht umsonst führt das kleine Land Dänemark die jährlichen Glücks-Rankings immer wieder an, in diesem Urlaub sind wir dem Geheimnis der entspannten Skandinavier ein Stück näher gekommen.

Reise-Infos

Airbnb ist eine Internetplattform für die Buchung und Vermietung von Privatunterkünften. Sehr große Auswahl, die Kontaktaufnahme und die Bezahlung finden über die Online-Plattform www.airbnb.at statt.

Danhostels: Ideal für Familien sind außer den Ferienhäusern die Familienherbergen namens „Danhostels“.
Mehr Infos: www.visitdenmark.de