AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Karwochenserie, Teil 6Standrechtlich gekreuzigt

Der österreichische Verfassungsjurist Hans Kelsen sah in Pontius Pilatus einen selbstgefälligen Opportunisten. Einen, der nicht die Courage hatte, gegen Jesus „nach bestem Wissen“ zu urteilen.

Der Pilatusstein wurde 1961 in den Ruinen von Caesarea Maritima am Mittelmeer entdeckt
Der Pilatusstein wurde 1961 in den Ruinen von Caesarea Maritima am Mittelmeer entdeckt © (c) Leo G. Linder / akg-images / picturedesk.com (Leo G. Linder)
 

Es sind beinahe 60 Jahre vergangen, seit italienische Archäologen bei Grabungen im römischen Theater von Caesarea Maritima eine 82 Zentimeter hohe Steinplatte fanden, die den Schriftzug „…tius Pilatus“ trägt. Da sie stark beschädigt ist, lässt sich der gesamte Text nicht mehr eindeutig rekonstruieren. Sicher ist aber: Es ist dies der einzige epigrafische Nachweis für jenen Mann, der in den Jahren zwischen 26 und 36 als Statthalter des Kaisers Tiberius im Rang eines Präfekten in der Unruheprovinz diente.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
0
2
Lesenswert?

All dies hier beschriebene....

....gibt es immer und überall bis heute auf der Welt. Stellt euch vor, das viele zu Unrecht verurteilte behaupten würden, sie wären der
"Sohn , Tochter oder beides von Gott "
Warum glaubt man denen das nicht?
Gordon Kelz

Antworten