AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Oster-SerieElias oder wie Depression heilen kann

Die Grabeskirche in Jerusalem, ein Ort des Zanks der Konfessionen, aber auch ein Kraftort, zu dem viele Menschen pilgern, um sich Kraft in scheinbar aussichtsloser Lage zu holen – wie einst der biblische Prophet Elias in der Wüste Juda.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© (c) WILLI PLESCHBERGER
 

Wer die Grabeskirche in der Altstadt von Jerusalem als Pilger betritt, steht am Ziel seiner langen Reise. Der erste Ort, den er hinter dem Eingang vorfindet, ist der Salbungsstein, der an die Salbung des Leichnams Jesu auf Golgotha nach seiner Abnahme vom Kreuz erinnert. Das Wunderbare an dem Stein ist für mich seine unbestrittene ökumenische Mitte, die Tatsache, dass er als gemeinsamer Besitz der sechs in der Grabeskirche vertretenen Konfessionen außer Streit steht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren