Rauchen im WaldWaldbrand durch "Fahrlässigkeit": Zahlt die Haftpflichtversicherung?

Große Schäden durch kleine Unachtsamkeiten wie brennende Zigarettenstummel auf dem Waldboden. Wer einen Waldbrand auslöst, kann unter bestimmten Bedingungen darauf vertrauen, dass seine private Haftpflichtversicherung für den Schaden bezahlt. Worauf es dabei ankommt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wird das Feuer absichtlich gelegt, steigt die Versicherung aus... © (c) Thicha - stock.adobe.com
 

Die schwierige Suche nach dem Verursacher des größten Waldbrands Österreichs, im Rax-Gebiet läuft. Eine achtlos weggeworfene Zigarette könnte schuld an dem Desaster sein. Dabei geht es nicht nur um strafrechtliche Fragen, sondern auch um versicherungsrechtliche. Im Versicherungsrecht ist das Hantieren mit Rauchwaren eine sogenannte „Gefahr des täglichen Lebens“. Gefahren, die unter diesen Begriff fallen, finden Deckung in einer Privathaftpflichtversicherung, die für sich alleine bestehen kann, aber auch in jeder Haushaltversicherung integriert ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!