Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stornierte Flüge So bekommen Sie Ihr Geld zurück

VKI-Aktion wird bis 30. Juni 2020 verlängert. Airlines müssen stornierte Flugtickets rückerstatten, AUA und Laudamotion zieren sich - der Verein für Konsumenteninformation startete jetzt eine Sammelaktion zum Durchsetzen der Ansprüche.

© Nicole Lienemann
 

Beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) gehen vermehrt Beschwerden ein, dass aufgrund der COVID-19-Pandemie stornierte Flugtickets nicht rückerstattet werden, sondern Kunden nur Ersatzleistungen wie Gutscheine oder Umbuchungen angeboten bekommen. Grundsätzlich sei die Rechtslage klar, so der VKI: Findet der Flug nicht statt, haben betroffene Kunden laut EU-Recht einen Anspruch auf Rückerstattung des vollen Ticketpreises. "Die von den Fluglinien derzeit gerne angebotenen Gutscheine und Möglichkeiten zur Umbuchung auf ein späteres Flugdatum können zwar, müssen aber nicht akzeptiert werden."

Betroffene, die kostenlose Unterstützung bei der Rückforderung von Zahlungen für nicht durchgeführte Flüge von AUA und Laudamotion benötigen, können sich auch weiterhin beim VKI unter www.verbraucherrecht.at/flugstorno2020 melden.
Die Aktion wurde bis 30. Juni 2020 verlängert.

Inakzeptable Vorgangsweise

AUA und Laudamotion haben Mitte März den Linienflugbetrieb eingestellt. Auf die Anfrage einer Konsumentin, deren Flug storniert wurde, habe die AUA geantwortet: "Ihre Tickets, [...], können nun bis 31. August 2020 ruhend gestellt werden. Der aktuelle Ticketwert bleibt dabei bestehen. Bis zu diesem Datum haben Sie Zeit, ein neues Abflugdatum bekannt zu geben. Die neue Reise muss bis 31. Dezember 2020 gestartet werden, auch die Destination kann im Rahmen dieser Kulanzregelung gebührenfrei geändert werden."

Bei Laudamotion werde nach Schilderungen von Betroffenen zwar die Rückerstattung des stornierten Fluges angeboten. "Folgen sie dann den Anweisungen auf der Homepage, werden sie im Kreis geführt und landen schließlich bei der Telefonhotline, die aufgrund der Vielzahl an Anfragen total überlastet ist", heißt es vom VKI.

"Es steht betroffenen Konsumentinnen und Konsumenten natürlich frei, einen Gutschein oder eine Umbuchung des Fluges zu akzeptieren", sagt VKI-Expertin Ulrike Wolf. "Bestehen Kunden allerdings auf die Rückerstattung des Ticketpreises, sind Fluglinien nach Artikel 8 der europäischen Fluggastrechte-Verordnung dazu verpflichtet, binnen 7 Tagen den vollständigen Ticketpreis zurückzuzahlen. Die derzeitige Vorgehensweise der genannten Fluglinien ist folglich inakzeptabel."

Dies sind die Voraussetzung zum Teilnehmen an der VKI-Sammelaktion:

  1. Flug gebucht bei AUA oder Laudamotion
  2. Wohnsitz in Österreich
  3. Flugdatum vor dem 01.06.2020 (Für Flüge nach diesem Datum ist die Entwicklung der COVID-19 Situation aus derzeitiger Sicht nicht abschätzbar. Eine Aufnahme des Flugverkehrs ist noch ungewiss.) 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

bluebellwoods
1
7
Lesenswert?

Refundierung bei AUA

Auf der Website der AUA kann man mittels Formular (unter Corona - Aktuelle Informationen) eine Refundierung anfordern, erhält ein Bestätigungsmail mit einer Referenznummer.
Eine Nachfrage bei der Kundenhotline (übrigens wider Erwarten nur kurze Wartezeit) hat ergeben, dass die Refundierung bis zu 6 Wochen dauern kann und auf die verwendete Kreditkarte rückgebucht wird. Dass hier nur Gutscheine ausgegeben werden ist demnach falsch. (außer man hat nicht das richtige Formular zur Refundierung verwendet sondern das zur Umbuchung)

Enrique76
0
5
Lesenswert?

Aber keine Geld bekommen

Nur bisher hat keiner Geld bekommen... siehe die vielen Einträge auf Facebook...

bluebellwoods
2
3
Lesenswert?

Facebookeinträge dazu habe ich nicht gelesen

bringen ja auch nichts. Ich wollte hier mit meinem Post nur andere Betroffene auf das richtige Formular hinweisen. Oft wird ja irgendwie reklamiert und dann geschimpft wenn keiner reagiert. Bei mir sind die 6 Wochen noch nicht abgelaufen, die warte ich ab. Ich denke die Mitarbeiter der Fluggesellschaften haben genug mit der Abwicklung zu tun und wenn jeder xmal anruft und Mails schickt verzögert es die Abwicklung für alle.

EhEgal
3
9
Lesenswert?

bringt leider gar nichts

Wir warten seit Mitte März auf unser Geld. Die reagieren auch auf eingeschriebene Briefe nicht (auch auf die Online-Kontaktaufnahme nicht). Der Staat wird mit drohender Insolvenz erpresst und die Kundengelder werden rechtswidrig zurück gehalten. Saubere Airline die ehem. österreichische Fluggesellschaft.

tenke
3
9
Lesenswert?

Ein großes Danke

dem VKI!!

stadtkater
3
5
Lesenswert?

Es fliegen auch andere Gesellschaften ab Österreich,

die dieselben Probleme verursachen. Wieso hilft der VKI dort nicht?

stadtkater
4
6
Lesenswert?

Eurowings hat meinen Mallorcaflug

mit Abflug von Graz einfach auf Abflug von München ungefragt umgebucht. Von dort weg kann und will ich nicht fliegen.

Was kann ich da tun?

bluebellwoods
0
8
Lesenswert?

ABB von Eurowings lesen

Habe mal bei Eurowings gestöbert. In Artikel 10 der ABB von Eurowings ist eine Mailadresse angeführt an die man Erstattungswünsche richten kann (zu den ABB gelangt man ganz unten auf der Webseite). Ich denke, Sie können da Artikel 9.1.2 betreffend Änderung Flugplan (wenn nicht zumutbar ist Erstattung möglich) heranziehen.

stadtkater
1
6
Lesenswert?

Vielen Dank!

Werde ich so machen.

styrianprawda
2
10
Lesenswert?

Gute Aktion, aber...

...was ist mit Tickets, die bei der AUA-Mutter Lufthansa gebucht wurden?

Auf der LH-Website gibt es nur die Möglichkeit, das Ticket gratis umzubuchen (inkl. eines Bonus). Was aber, wenn ich nicht mehr fliegen will, weil der Flug z.B. zu einer Veranstaltung gewesen wäre, die komplett abgesagt wurde?

uomo23
3
2
Lesenswert?

Styrian...

Das Problem ist oft die Veranstaltung wie zb die Euro 2020 die auf nächstes Jahr verschoben wurde. Da kann man nicht bis Dezember 2020 fliegen. Da sollte man ab gebuchten Flug einen Gutschein für 12 Monate für einen neuen Abflug bekommen.

styrianprawda
0
3
Lesenswert?

@uomo

Meine Konferenz wurde abgesagt, nicht verschoben.
Nun will ich den Ticketpreis retour.
Nur versucht die LH das zu verhindern.