Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gesetze, Fristen & KostenBesitzstörung: So teuer kann es werden

Zwischen Anwaltsbrief, Unterlassungserklärung und Klage: Der Rechtsexperte Henrik Gießauf erklärt die Folgen unerlaubter Grenzüberschreitungen Punkt für Punkt.

© (c) Marco2811 - stock.adobe.com
 

1. Wer ein „anwaltliches Mahnschreiben“ wegen Besitzstörung erhält, wird erfahrungsgemäß zur Zahlung von Beträgen zwischen 150 und 300 Euro aufgefordert. Warum diese Bandbreite, Herr Magister Gießauf?