Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rezept zum NachbackenVery british: Fünf-Uhr-Tee mit Scones

Tee ist fester Bestandteil der britischen Kultur. Clotted Cream und Scones gehören zum guten Ton - über Mif- und Tif-Anhänger und alle Zutaten für einen herzerwärmenden Tee-Moment.

Afternoon Tea mit Scones, Clotted Cream und Erdbeermarmelade © (c) gourmetphotography - stock.adobe.com (Kirsty Begg)
 

Auch dem friedlichsten Briten entgleitet die Höflichkeit, wenn man seine Qualitäten, Tee zuzubereiten, bekrittelt. Die perfekte Tasse Tee ist ihm genauso wichtig wie dem Österreicher das perfekte Schnitzel.

Wie der Tee dann tatsächlich zubereitet wird, ist individuell: Kräftig oder dünn, mit oder ohne neuerlichen Aufguss, mit Teebeutel oder losen Blättern, mit oder ohne Milch - Vorlieben gibt es genug. Traditionell kommt zumeist Schwarztee ohne Zucker und Zitrone in die Tasse.

Milk, please

Bei der Milch scheiden sich die Geister. Mif(Milk-in-first)-Anhänger gießen zuerst die Milch ein - in früheren Zeiten wollte man damit das Zerspringen der hauchdünnen Porzellantassen verhindern.

Ob die Queen nun Mif- oder Tif (Tea-in-first)-Anhänger ist, wird nach wie vor heftig diskutiert. Fest steht, dass der Tee im 17. Jahrhundert nach England kam - die portugiesische Infantin Katharina von Braganza brachte die erste Teekiste nach England. Später ließ sich Queen Anne zum Frühstück Tee statt Warmbier, eine warme Suppe aus einer Art Leichtbier, servieren und verhalf ihm so zu Popularität.

Es gab Teegärten, Tanztees, bald kamen die ersten Blätter aus den Kolonien wie Indien. Mitunter schritt man öfter als zehn Mal pro Tag zur Teepause. Heute wird zumeist der Afternoon tea begangen - zwischen 15 und 17 Uhr stehen Scones mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream, aber auch Gurken-, Lachs- oder Schinkensandwiches auf Etageren bereit.

DK
Frisch erschienen im DK-Verlag: Downton Abbey Teatime mit 60 Rezepten zum Afternoon Tea © DK

Rezept: Scones

Zutaten: 1/2 kg Mehl, 40 g Zucker, 1 P. Backpulver, Salz, 2 Eier, 1 Dotter, 120 g Butter, 1/4 l Joghurt.

Zubereitung: Butter herauslegen, würfeln, weich werden lassen. Mehl mit Zucker, Backpulver, den ganzen Eiern und Salz mischen. Mit der weichen Butter und dem Joghurt durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa 2,5 cm dick ausrollen. Mit einem bemehlten Glasrand Kreise von 3 cm (für Miniscones) oder 7 cm ausstechen. Auf ein Backblech legen, das mit Backpapier ausgelegt ist. Dotter mit 1 EL Wasser verquirlen und die Scones bestreichen. Bei rund 190 Grad je nach Größe und Herd 13 bis 17 Min. backen.

Anrichten mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream - bestellen kann man den Streichrahm unter anderem im The British Shop.

Scones: das britische Gebäck ist ein süßer Begleiter zum Nachmittags-Tee Foto © (c) Getty Images/Cultura RF (Tim Macpherson)

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
0
3
Lesenswert?

British :)

In meiner Zeit auf der Insel habe ich dieses Zeug schätzen und lieben gelernt. Jetzt haben die Briten nicht immer den besten Geschmack - man denke nur an Chips mit Essig oder Minz-Schokoriegeln ... aber "Scones" und "Strawberry Trifle" oder eben auch der Tee... wow.

Meinen "5 Uhr Tee" hab ich mir aber nie angewöhnt. Bei mir ist es immer der 9 Uhr Tee :)...