AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rezept Viel Geschmack und wenig Kalorien: klare Fischsuppe

Ein fabelhaftes Rezept für Liebhaber leichter Küche: Dreihaubenkoch Hubert Wallner verrät ein einfaches Rezept für eine Bouillabaisse mit heimischen Fischen.

Hubert Wallner vom Seerestaurant Saag © Wallner
 

Zutaten

■ 100 g Saibling, Forelle oder Reinanke, 100 g Wallerfilet, 100 g Zanderfilet, 12 Flusskrebse
■ Für den Sud: 80 g rote und gelbe Karotten, 80 g Sellerie, 80 g Lauch, 80 g Petersilienwurzel (alles in feine Würfel geschnitten), 1/8 l Weißwein 1/16 l Pernod, 3/4 l Gemüsebrühe, etwas Safran, 2 Lorbeerblätter, 80 g klein gewürfelte und geschälte Paradeiser, Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Knoblauch

Zubereitung:

1. Das Gemüse in einen Topf geben und andünsten, mit Weißwein und Pernod (Anis-Spirituose) ablöschen. Gemüsefond oder -brühe kurz aufkochen lassen und die restlichen Zutaten hinzufügen. Das Ganze so lange ziehen lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Knoblauch abschmecken.

Faktbox (6d751dae)

2. Die Fischfilets in kleinere Stücke teilen und in den Fond/die Brühe geben. Nur noch ziehen lassen, nicht kochen (dauert rund 8 bis 10 Minuten).

Tipp zur Reihenfolge: Man fängt mit dem dicksten Filet an. Kurz vor dem Fertigwerden die Krebse hinzufügen und nur noch leicht mitziehen lassen.

InlineBild (37400948)

3. Anrichten: Die Filets und Flusskrebse aus der Bouillabaisse fischen und auf zwei Teller verteilen. Das Gemüse verteilen und zuletzt die Bouillabaisse in die Teller gießen. Traditionell wird krosses Weißbrot dazu mit einer frisch aufgeschnittenen Knoblauchzehe eingerieben.

Rezept von ...: Dreihaubenkoch Hubert Wallner, See-Restaurant Saag in Techelsberg am Wörthersee.

 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren