AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AdventSchon Punschgewicht erreicht? Das wiegen Glühwein und Co.

Im Angesicht des Adventstandls: Wir zeigen Ihnen, wie viele Kalorien in Glühwein und Punsch stecken. Und welche leichteren Alternativen es gibt.

Wie schwer wiegt Glühwein? © Floydine - Fotolia
 

Heidelbeerglühwein, Feuerzangenbowle und Maracujapunsch – klingt köstlich, was derzeit an den Adventstandln angeboten wird. Was aber „wiegt“ schwerer – und wie viel Zucker steckt wirklich im Häferl?

Eierpunsch so schwer wie Gulasch

Beim Punsch schnellt die Messlatte nach „oben“ – die meisten werden mit zuckersüßen Säften aufgegossen und liegen bei etwa 270 Kilokalorien pro Häferl. Den Eierpunsch aus Likör, Weißwein, Rum und Vanillezucker reiht man besser gleich in die Kategorie Nachspeise ein. Mit rund 300 Kilokalorien „wiegt“ er so viel wie ein kleines Gulasch.

Fünf bis acht Stück Zucker

Zwischen fünf und acht Stück Zucker werden in einem einzigen Glühwein versenkt. Samt einem Stamperl Schnaps kommt man so auf rund 250 Kilokalorien pro Viertelliter. Wer mit Schnaps nachbessert, darf mitrechnen: Etwa 20 Kilokalorien sammeln sich auf einem Löffel Zucker, ein Gramm Alkohol enthält sieben.

Jagatee und Glühmost sind mit 110/120 Kilokalorien „Leichtgewichte“ gegen die Feuerzangenbowle. Sie bringt etwa so viel auf die Kalorienwaage wie Glühwein.

 

Virgin Maracuja-Punsch

Zutaten ohne Alkohol: 1/4 l Wasser, 1/2 l Maracujasaft, 1–2 Maracujafrüchte, Saft 1 Bioorange,
3 Stängel Zitronengras, ev. Honig zum Süßen.

Zubereitung: Wasser und Maracujasaft in einen Topf geben. Die Orange auspressen, das Zitronengras mit dem Messerrücken andrücken, alles zum Saft geben und aufkochen, ausschalten, 1/2 Stunde ziehen lassen. Das Fruchtfleisch der Maracujas herausschaben und mit Kernen (oder gesiebt) zum Saft geben, ebenso den Orangensaft. Erwärmen, bei Bedarf mit Honig süßen.

vanillaechoes - Fotolia Maracuja-Punsch ohne Alkohol
Maracuja-Punsch ohne Alkohol © vanillaechoes - Fotolia

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren