Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fakten und Mythen Nachgefragt: Warum es immer mehr Kaiserschnitte gibt

Jedes dritte Kind in Österreich kommt per Kaiserschnitt zur Welt. Für die steigenden Zahlen gibt es unterschiedliche Gründe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kaiserschnitt, Baby
Immer mehr Babys in Österreich kommen via Kaiserschnitt auf die Welt © troyanphoto - stock.adobe.com
 

Für viele Menschen ist es eines der großen Ziele im Leben: Kinder bekommen und den Nachwuchs beim Aufwachsen zu begleiten. In Österreich erblickten im Jahr 2020 82.950 Neugeborene das Licht der Welt. Doch nicht immer handelt es sich um Spontangeburten. Eine Erhebung von Statistik Austria zeigte nun, dass jedes dritte Kind per Sectio (umgangssprachlich: Kaiserschnitt) zur Welt kommt. Das sorgt auch für Diskussionen, denn die Meinungen divergieren stark – vor allem auch, weil niedrige Kaiserschnittraten auch immer wieder als Qualitätsmerkmal für die Geburtshilfe herangezogen werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren