Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Epidemiologe"Die Lockerungen sind ein Spiel mit dem Feuer"

Epidemiologe Gerald Gartlehner sieht die Lockerungen des Lockdowns kritisch. Aber auch die No-Covid-Strategie, die aktuell in Deutschland diskutiert wird, sei für Österreich kaum ein gangbarer Weg. Doch was ist die Alternative?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Das mediale Lob war groß, als Bundeskanzler Sebastian Kurz und Gesundheitsminister Rudolf Anschober ein quantifizierbares Ziel für diesen dritten Lockdown äußerten. Ziel sei eben, eine Sieben-Tage-Inzidenz von 50 zu erreichen oder zu unterschreiten, dann könne es Lockerungen geben. Beschrieben wird mit diesem Wert die nachgewiesene Zahl an Neuinfektionen pro 100.00 Einwohner der vergangenen sieben Tage.  

Kommentare (42)
Kommentieren
wolff02
1
5
Lesenswert?

Test in den Schulen

Ich verstehe absolut nicht warum die Lehrer nicht automatisch bei der Testung der Schüler in der Schule mitmachen müssen das wäre doch das normalste. Da hatte dr Hausverstand wieder einmal Pause bei dem Beschluß .

qualtinger
3
13
Lesenswert?

Kein Lockdown mehr, aber kluge (z.B. Test-)Strategien

Einen weiteren Lockdown wird die Wirtschaft wohl nicht mehr verkraften. Die Regierungen in Europa sind gefordert, Strategien gegen das Virus zu finden, die nicht auf der Basis' 'Zusperren'
basieren!

Patriot
1
6
Lesenswert?

@qualtinger: Vergessen Sie bitte nicht,

dass der Mob der Coronaleugner (ca. 20% der Bevölkerung) zu keinem Test gehen wird, womit jede noch so ausgeklügelte Strategie ad absurdum geführt wird.

Lodengrün
2
8
Lesenswert?

Am Ende des Tages

wird uns nur die Impfung die Normalität zurückgeben. Bei den Dosen hapert es, also wird sich das schmerzlich hinziehen. Das Auf oder Zu bestimmt nur die Höhe der Neuinfektionen und damit auch der Todesfälle. Was hat die Regierung gemacht? Sie hat sich ein Ziel gesetzt und ungeachtet dessen das man es nicht erreichte haben wir es so behandelt als wären angekommen. Eigentlich ein Bauchfleck. Nun schauen wir wie sich auswirkt. Bauchgefühl gegen wissenschaftliche Arbeit.

Saufnix
18
0
Lesenswert?

Zauberwort: Eigenverantwortung

Aha, irgendwo mal gehört, Bedeutung?
Wenigstens kann ich irgendwann die Regierung für meine Arbeitslosigkeit und körperlichen Einschränkungen nach erfolgter Corona Infektion verantwortlich machen. Die Regierung die wegen einer Grippe Firmen zusperrt, die Bewegungsfreiheit nach Chinesischem Vorbild einschränkt um uns letztendlich einen Mikrochip einimpft um uns steuern zu können. Billy Gates weiß eben, wie man Abhängigkeiten verkauft...... Ui, Sigi (Freud) schau owa....

Wendel1980
28
27
Lesenswert?

Panikmache.

In Südafrika, Vereinigtem Königreich und Irland - wo die bösen Mutationen ja angeblich besonders wüten, sind die Zahlen genauso wie bei uns nach der zweiten Welle drastisch gesunken. In Südtirol, wo seit vier Wochen Schulen, Lokal und Handel geöffnet haben, sinken die Zahlen genauso, wie sie bei uns gesunken sind. Jeder Tag, den wir öffnen, ist ein guter Tag, und wenn es „nur“ drei Wo hen sind, besser, als keine. Eigentlich müssten bei uns die Restaurants auch längst offen sein, und die ganz Zugangstesterei (gibt es nur bei uns) auch nicht.

Also hört auf, den Teufel an die Wand zu malen, und denkt positiv. Und wenn es wieder schlechter wird, müssen wir halt wieder zudrehen, hatten aber wenigstens ein paar Wochen Bildung für die Kinder und Freiheit.

SoundofThunder
25
21
Lesenswert?

🤔

Woanders habe ich es ja schon geschrieben dass die Regierung in drei bis sechs Wochen wieder zusperren wird müssen. Und wurde von so manchen Leuten angepöbelt weil es gegen ihren Heiland ging. Da habt ihr es Schwarz auf Weiß! Wenn ihr mir nicht glaubt lest es hier. Es gäbe ja einen Ausweg: Wenn jeder Haushalt mit Selbstests für einen ganzen Monat ausgestattet wird und jeder sich zumindest jedesmal vor verlassen seines Hauses testet ist die Pandemie innerhalb von ein paar Wochen zumindest unter Kontrolle. Wenn jeder seinen Status kennt ob er Corona hat oder nicht ist die Pandemie vorbei. Anstatt in FFP 2 Masken zum Selbstkostenpreis sollte man in einfache Selbsttest Kits die wie ein Schwangerschaftstest funktionieren investieren.

Patriot
1
4
Lesenswert?

@Sound...: Vergessen Sie bitte nicht den Mob der Coronaleugner!

Die pfeifen auf jeglichen Test.

wolff02
1
1
Lesenswert?

Soundof....

Perfekt man könnte das Fernsehen und die Presse einladen wie der Bundeskanzler und die Minister die ersten Packerl machen " das wäre wahrscheinlich die einzige Chance " das deine Idee verwirklicht wird. Aber leider das wäre ja mit Arbeit verbunden und daher ist es für unsere Regierung nicht durchführbar :-)

Balrog206
14
7
Lesenswert?

Alle Achtung

Und ich dachte die fr Dr ist die Expertin in der Spö dabei .., ! Hab ich mich getäuscht !

Lodengrün
1
6
Lesenswert?

Du @Bali

kannst wohl auch über alles nur meckern, aber bis auf einen Einzeiler habe ich noch keinen konstruktiven Vorschlag gelesen.

Sam125
2
43
Lesenswert?

Die Lockerung wäre KEIN Spiel mit dem Feuer,wenn wir ALLE endlich kapieren

würden und selbst trotz Lockerung einfach noch eine Zeit lang so weitertun würden,als wären wir noch im Lock-Down!Wir uns zwar selbst etwas mehr "Freiheit" gönnen,aber stets mit bedacht und unter Einhaltung der Coronabestimmungen! Ich bin mir sicher,dass wir dann ohne einen weiteren Lock-Down übers Frühjahr kommen würden! Doch schauen wir einfach einmal,was unsere lieben, wieder in die "Freiheit" entlassenen Mitbürger uns alles so vorgeben werden! Ich bin gespannt was da in den nächsten Wochen noch für Überaschungrn auf uns zukommen werden! Mich persönlich würde es sehr freuen,wenn die lieben Mitbürger solange vernünftig und mit bedacht agieren würden bis wir, die es wollen,endlich durchgeimpft worden sind und wir gemeinsam das Virus so eindämmen könnten!

Patriot
0
3
Lesenswert?

@Sam125: Sie sind ein sehr sympathischer..... Träumer.

.

ElCapitan_80
3
26
Lesenswert?

Ansteckungsrisiko?

Warum sollten die aktuellen Lockerungen so massive Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen haben?
Ein großer Teil der Menschen hält sich vor allem an die Maskenpflicht, und wenn das so bleibt wo besteht dann das große Infektionsrisiko bei den jetzigen Öffnungsschritten? Bei allem das nun geöffnet wird, kann immer eine Maske getragen werden. Einzige Ausnahme sind die Volksschulen, aber helfen hoffentlich die Tests.
Wichtig wäre es aber diesmal die Maßnahmen auch zu kontrollieren.
Zusätzwerden doch durch die Zutrittstests mehr Leute testen lassen wodurch sicher einige zusätzliche Symtomlose frühzeitig gefunden werden können.

Ifrogmi
7
7
Lesenswert?

oh toll!

die schülertests werden abgezählt geliefert und die lehrpersonen müssen einmal die woche in die teststrasse, also stundenlang unnötigerweise mit öffi unter potentiellen spreadern hin und wieder heim. abgesehen davon: vormittag einen teil unterrichten, nachmittags online betreuen. wann werden die lehrpersonen zur testung gehen?
warum kann man nicht ein paar tests für die lehrerinnen und lehrer an die schulen mitschicken?
viel hat sich da ein zuständiger / eine zuständige nicht gedacht.

VH7F
4
27
Lesenswert?

In 2 Wochen wird man sehen, wer daneben gelegen ist.

Gut, dass wir es wenigstens probieren.

scionescio
35
17
Lesenswert?

"Unser Halbschlaf-Lockdown seit Weihnachten wirkt nicht mehr wirklich, das zeigen die Zahlen deutlich“

Und weil er nicht richtig wirkt, beschließt der Herr Kurz auch noch zu lockern, weil ihm sonst ein paar Stimmen abhanden kommen könnten.
Dass er es nicht kann, hat der Herr Kurz schon hinlänglich oft bewiesen und Glück scheint er bei seinen Entscheidungen auch keines zu haben - woher soll das auch kommen: Bekanntlich haben ja nur die Tüchtigen das Glück.

Das Unangenehme daran ist aber, dass nicht nur er allein die Folgen seines Hasardspiels tragen muss, sondern dass 8,9 Millionen seine Überforderung ausbaden müssen (viele Alte in den Pflegeheimen, die viel zu lange nicht geschützt wurden, müssen das nicht mehr ...) und unsere Enkel noch die Schulden zurückzahlen müssen, die er jetzt mit lockerer Hand anhäuft um noch ein bisschen länger Chef spielen zu können.

9956ebjo
2
19
Lesenswert?

mhhh

Er macht es nicht gut, ok, kann ich mitgehen.
Wer macht es besser (international gesehen)?

pescador
16
30
Lesenswert?

Wir werden im März den nächsten Lockdown haben.

Also, die Zeit nutzen bevor wieder zugesperrt wird.

pescador
2
19
Lesenswert?

Zumindest

schnell zum Friseur gehen. Wobei, zum Hundefriseur kann man auch jetzt gehen. So genau gehts eh nicht....

Stony8762
1
5
Lesenswert?

pescador

Wuff wuff...grrr...😝

hortig
14
51
Lesenswert?

Öffnungen

Media Markt hat schon einen furiosen Abverkauf angekündigt, und tausende deppen werden am 1. Tag hinrennen. Das, wer schuld am naechsten lockdown sein wird

lieschenmueller
1
20
Lesenswert?

Geworben wird auch von der Billigsparte eines Möbelriesen,

dass die Einrichtung bei den meisten zu hause nicht instagramtauglich wären und man kein einziges Like bekäme. Also nach dem Öffnen auf zu ihnen.

Spinnt die Welt? Zumindest nicht wenig!

Stony8762
2
27
Lesenswert?

hortig

Schuld geb'ma der Regierung! Wem sonst? Da brauch'ma net denkn! (ironic)

beobachter2014
10
50
Lesenswert?

Ist schon interessant

Die Kleine lässt einige Tage lang Experten zu Wort kommen, die von den Folgen des Lockdowns warnen. Dann wird der Lockdown von der Regierung gelockert und schon tauchen massenweise Virologen auf, die die Öffnung kritisieren!
Ein Schelm, wer Böses denkt ....

Ifrogmi
3
6
Lesenswert?

sie fahren mit der geisterbahn ...

... um erschreckt zu werden und zeitungen liest man heute weniger der informationen willen, sondern um was zum aufregen zu haben. und das wird gut bedient, wir zahlen ja dafür.

 
Kommentare 1-26 von 42