AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Covid-19Riechtest aus Österreich soll frühe Diagnose ermöglichen

Österreichische Forscher wollen Riechtests entwickeln, die eine frühzeitige Diagnose von Covid-19 möglich machen. Der Hintergrund zu dem oft übersehenen Symptom.

 

Es ist ein Symptom, das erst im Verlauf der Coronavirus-Pandemie entdeckt wurde: Patienten, die am neuartigen Coronavirus erkranken, verlieren zum Teil  noch bevor andere Symptome auftreten, ihren Geruchs- und Geschmackssinn. Das wollen sich die Forscher von der Danube Private University in Krems (DPU), der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und des Austrian Institute of Technology (AIT) nun zunutze machen, um einen Riechtest zu entwickeln - und damit eine frühe Diagnose ermöglichen.

Viele SARS-Cov-2-Infizierte klagen bereits Tage bevor sie klassische Symptome wie Husten oder Fieber entwickeln über Geschmacks- und Geruchsverlust. "Wir sind überzeugt, dass diese Tage ein wichtiges Zeitfenster darstellen, um die Krankheit früher als bislang zu erkennen", so JKU-Professor Achim Walter Hassel. Man könne dieses nutzen, um Patienten, die noch symptomfrei sind, auf das Virus zu testen und zu isolieren, so die Idee. Christoph Kleber, Professor an der DPU, sieht darin "ein großes Potenzial, Leben zu retten".

Nun arbeiten die Forscher an Schnelltests. Für die dazu nötigen Studien wurden u.a. mehr als 150 Studierende sowie auch Lehr- und Verwaltungspersonal der teilnehmenden Institute rekrutiert. Man hofft, auf Basis der Primärresultate rasch anwendbare Tests zur Verfügung stellen zu können.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Care
5
8
Lesenswert?

Zuwenig Tests

Nicht mal Menschen mit hohem Fieber will man testen, dann erst solche mit Geschmacks- oder Riechstörungen? Wer träumt denn so einen derzeit unmöglichen Traum? Ich weiß von 2 Personen mit solchen Störungen, die nicht schwerer erkrankten...ob sie es weitergeben? Ohne Test keine Diagnose!

Antworten
user10335
6
5
Lesenswert?

Und wer zahlt dann den Test?

Beim Anruf bei 1450 erhält man zur Zeit nur dann einen PCR-Test, wenn man bereits sehr schwere Symptome hat. Aber man kann natürlich bei den NICHT ausgelasteten Labors einen Test für 120 bis 200 Euro machen lassen. Diese privat bezahlten Tests machen übrigens schon etliche (KH-)Ärzte! Der künftige Riechtest ist wahrscheinlich auch selbst zu bezahlen!

Antworten
schteirischprovessa
2
9
Lesenswert?

Wartest einmal, bis es ihn gibt und stelle die

Frage, wenn sie aktuell ist.
Übrigens, wenn man sich anschaut, was Leute für zum großen Teil unnötige Kosmetika und Nahrungsergänzungsmittel ausgeben, dürften die Kosten des Tests ein Klax sein.

Antworten
VH7F
4
23
Lesenswert?

Könnte meine Socken zur Verfügung stellen

10 Euro das Stück. Habe mit der Produktion schon begonnen. 😉

Antworten
sunny1981
0
2
Lesenswert?

Würde auch noch zu Lachyoga raten findet man im Internet

.

Antworten
sunny1981
0
3
Lesenswert?

In diesen Zeiten ist Humor auch sehr wichtig👍😀😀

.

Antworten
wedef1
0
21
Lesenswert?

Humor nicht verloren

Da haben wenigstens Leute den Humor nicht verloren. Ein wichtiger Faktor gerade in diesen Zeiten.

Antworten
peter80
8
32
Lesenswert?

:)

...regelmäßig sauerkraut essen, wenn der Partner nicht reagiert dann stimmt was nicht :)

Antworten
MichaelP
2
27
Lesenswert?

*ggg*

Käferbohnen tun es ersatzweise auch ....

Antworten