AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Meine FamiliengeschichteWie sich Thomas Brezina seinen Eltern gegenüber behauptet hat

Als Kind zimmerte sich Bestsellerautor Thomas Brezina eigene Fantasiewelten: wie er sich gegen seine Eltern behauptet hat und warum sein Vater sein engster Freund und bester Berater war.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Thomas Brezina Portrait Interview Kleine Zeitung by Akos Burg
„Als Kind war ich schon ein kleiner Spinner“, sagt Thomas Brezina in der Wiener Redaktion der Kleinen Zeitung © Akos Burg
 

Mein Baumhaus war mein allerliebstes Reich, mein zum Träumen erkorener Rückzugsort, meine uneinnehmbare Burg. Ich habe es geliebt, es selbst gestalten zu können. Wie mein Papiertheater. Mein Großvater hat jede Woche eines mit mir gebaut: mit Schnürboden und Versenkung und der gesamten Technik. Mit meinen Hobbys war ich zwar immer ein gewisser Außenseiter, aber ich liebte diese dennoch zutiefst. Mit neun oder zehn Jahren war ich auch etwas dicklicher, nicht sehr, aber ich bin verspottet worden. Das war für mich ganz furchtbar und grässlich. Ich hatte zudem Angst vor fliegenden Bällen – bis heute. Sport war nicht meines und ich war nie der Supercoole. Das nicht selbst erwählte Außenseitertum war nicht wirklich angenehm, aber rückblickend sage ich, das gehört alles dazu und prägt mich bis heute, es hat mich auch zudem gemacht, was ich heute bin.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.