Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schwarzhandel im Internet boomtZwei Wirkstoffe machen Hoffnung, FIP bei Katzen zu heilen

Zwei Wirkstoffe geben Hoffnung auf Heilung tödlicher FIP-Erkrankungen bei Katzen. Der Schwarzhandel über das Internet mit diesen Präparaten boomt, aber Experten warnen: Die Medikamente sind nicht zugelassen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© P&G/stock.adobe.com (POPROTSKIY ALEXEY)
 

FIP ist eine Diagnose, die Katzenbesitzer fürchten - denn ist die Feline infektiöse Peritonitis einmal ausgebrochen, stehen die Chancen auf Heilung sehr schlecht. Zwei antivirale Wirkstoffe, die die Vermehrung des Virus im Körper der Katzen verhindern, geben Anlass zur Hoffnung.

Kommentare (1)
Kommentieren
dinah1
0
2
Lesenswert?

FIP ist heilbar

Ich hatte 2 Möglichkeiten- einschläfern oder dieser Impfstoff - und ich bin froh den 2. Weg genommen zu haben. Mein Kater (und viele andere Katzen) wurden wieder gesund. Dieser „Schwarzhandel“ müsste nicht sein - und viele Impfstoffe- auch für Menschen- werden in China hergestellt. Wir , die für unsere Tiere kämpfen und uns sehr gut informiert haben , sind ja keine Verbrecher!!