Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichter arbeitenRückenschonend: Intelligenter Kraftanzug unterstützt beim Heben

Beim Heben bis zu 28 Kilo schweren Lasten soll Arbeiter künftig ein Roboter-Exoskelett aus ultraleichter Karbonfaser unterstützen. Acht Stunden mit Akku soll es durchhalten.

Probleme mit dem unteren Rücken beim Arbeiten soll ein intelligenter Kraftanzug vermeiden © (c) Peera.P - stock.adobe.com
 

Ein intelligenter Kraftanzug namens Cray X kombiniert menschliche Intelligenz mit maschineller Kraft, indem er die Bewegungen des Trägers unterstützt oder verstärkt, sodass das Risiko von Arbeitsunfällen und überlastungsbedingten Erkrankungen verringert werden kann. Der Augsburger Hersteller German Bionic präsentierte nun die neueste Generation des intelligenten Kraftanzugs. Cray X der 4. Generation ist nun aus ultraleichten Karbonfasern hergestellt. Es soll Arbeiter beim Heben schwerer Lasten bis zu 28 kg unterstützen, indem es den unteren Rücken vor Überlastungen schützen soll.

Per Cloud-Schnittstelle lässt es sich mit dem industriellen Internet der Dinge und der Smart Factory vernetzen, so German Bionic. "Besonders systemrelevante Industrien, wie die Logistik- und Transportwirtschaft, die seit Beginn der Pandemie unter enormen Druck stehen, können ihren Mitarbeiter jetzt mit unseren neuen Geräten den Rücken stärken", Armin G. Schmidt, CEO von German Bionic.

Ultraleichte Karbonfasern

Karbonfasern werden in der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie im Rennsport eingesetzt. Sie sind härter als Aluminium oder Stahl, wiegen aber nur einen Bruchteil dessen. Durch die Verwendung des Hightech-Werkstoffes für die Tragestruktur des Cray X ist es robuster als der Vorgänger und leichter.

Exoskelett aus Karbonfaser
Exoskelett aus Karbonfaser Foto © (c) GBS German Bionic Systems GmbH ((c) German Bionic)

Über German Bionic

Das Unternehmen mit Sitz in Augsburg und Niederlassungen in Berlin und Tokio ist der erste europäische Hersteller, der die neuartigen, direkt am Körper getragenen Roboter in Serie produziert. Für die innovative Technologie, die den Menschen zurück in den Fokus der Industrie 4.0 rückt, wurde Cray X vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bayerischen und Deutschen Gründerpreis, dem Land der Ideen und Automatica Award sowie einer Nominierung für den renommierten Hermes Award der Hannover Messe.

Automatische OTA-Software-Updates und Predictive Maintenance sollen zudem für maximale Verfügbarkeit sorgen. Per Standard-APIs lässt sich der Kraftanzug mit jedem Smart-Factory-Ökosystem vernetzen. Mit zwei Hochleistungs-Servomotoren, die eben bis zu 28 Kilo Gewicht kompensieren, unterstützt das Cray X das Heben schwerer Lasten bis zu acht Stunden am Stück mit einem schnell austauschbaren Standard-Akku

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren