AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Airbnb & Co. Darf man seine Wohnung einfach an Urlauber vermieten?

Warum man seine Eigentumswohnung nicht ohne Zustimmung der anderen Hausmiteigentümer zum Ferienappartement machen darf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vor der Vermietung empfiehlt sich ein Blick in den Wohnungseigentumsvertrag © Pixabay
 

Unser Leser ist Miteigentümer in einer Siedlung, die seit ihrer Errichtung immer nur zu Wohnzwecken genutzt wurde. „Es gibt keine andere Widmungshistorie“, ist er überzeugt. Eine der Nachbarwohnungen werde neuerdings aber in kürzeren Intervallen als Ferienwohnung an Touristen vermietet, quasi als Ferienappartement. „Darf jeder Wohnungseigentümer seine Wohnung nach freiem Ermessen kurzfristig an Feriengäste vermieten, auch ohne Zustimmung der Anteilseigner im Hause?“, fragt er sich nun und möchte wissen: „Ist hiefür nicht ein einstimmiger Beschluss der Hausgemeinschaft erforderlich? Sind solche Praktiken im Wohnungseigentumsgesetz geregelt?“ Bei der Hausverwaltung fühle sich in dieser Angelegenheit niemand zuständig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren