AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lebensraum Garten der Seele

Die Seele baumeln lassen auf 100.000 Quadratmeter: Im Garten der Seele von Doris Gusel und Bernhard Haanl.

Badehäuschen

Auf dem Weg durch den Schaugarten im Südburgenland kommt man auch zum Badeteich. Steine aus aller Welt zieren die unterschiedlich angelegten Themengärten im Garten der Seele.

(c) oliver wolf

Gartenbibliothek

Das alte Heulager wurde zur Gartenbibliothek mit einer Menge Lektüre. Hier lässt es sich gut entspannen.

(c) oliver wolf

Wildblumen

Auch ausgedehnte wilde Wiesen sind Bestandteil des Gartens und bieten Futter für Bienen.

(c) oliver wolf

Ferienhaus

So natürlich wie möglich: Im angegliederten Ferienhaus setzt man auf Holz.

(c) oliver wolf

Begeisterter Gärtner

Quereinsteiger: Bernhard Haanl studierte Sportwissenschaften und ging dann auf Weltreise. Heute widmet er sich mit Leidenschaft der Garten- und Landschaftsgestaltung. Im Hintergrund eine der Ruhezonen.

(c) oliver wolf

Seerosenteich

Im Jahreskreislauf blühen viele verschiedene Pflanzen zu Land und zu Wasser.

(c) oliver wolf

Zirkuswagen

Vor dem historischen Zirkuswagen aus hat man einen schönen Blick auf das Südburgenland.

(c) oliver wolf

Fisch-Frame

Drei begehbare Kunstwerke sind als Ruhezonen über das Gelände verteilt.

(c) oliver wolf

Schlafkojen

Der Garten der Seele ist eine Mischung aus Design...

(c) oliver wolf

Wiesenblumen

...und Wildnis.

(c) oliver wolf

Tipi

Feine Sache zum Verweilen: Ein Tipi unter Bäumen.

(c) oliver wolf

Abwechslungsreich

Figuren und Werke von Künstlern sind mit der Landschaft verwoben. Jedes Jahr wird um ein Kunstwerk erweitert.

(c) oliver wolf

Verspiegelt

Ruhezone: Der "Fisch-Frame" spiegelt die Natur wider und fügt sich so fast nahtlos in die Landschaft.

(c) oliver wolf

Sonnenaufgang

Kleine Sinnestäuschung: Kunstobjekt von Ernestine Faux statt Sonne am Rand einer wilden Wiese

(c) oliver wolf
1/14

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.