AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

PapamonatStudien beweisen positive Effekte für Vater-Kind-Beziehung

Psychologen sind sich einige, dass Vater und auch Kind vom Papamonat profitieren.

© vectorfusionart - stock.adobe.co
 

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Bedeutung früher Sozialisationserfahrungen für die Bindungsfähigkeit mit elterlichen Bezugspersonen und somit für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Ein sogenannter Papamonat unterstützt damit nicht nur die frühkindliche Vater-Kind-Beziehung, sondern bereichert Väter um essentielle emotionale Erfahrungen und stellt die Weichen in die zukunftsweisende Richtung eines männlichen Rollenbildes.
(Papamonat und Kindergeld: So vermeiden Sie die größten Fallen)

Daher unterstützen der Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen (BÖP) und der Dachverband Männerarbeit Österreich (DMÖ) die politische Forderung nach einem Papamonat als einen wichtigen Schritt zu einer partnerschaftlichen Teilung der Kinderbetreuung. Als Startbaustein könnte er darüber hinaus zu einer besser etablierten Väterkarenz beitragen, die in vielen EU-Ländern längst üblich und bewährt ist, und sollte für moderne, familienfreundliche Unternehmen in Österreich ein Standardangebot für Mitarbeiter sein.

"In Anbetracht der Fülle an wissenschaftlichen Studien, die die positiven Auswirkungen der frühkindlichen Vater-Kind-Beziehungen beweisen, sollte die Einführung des Papamonats gar nicht mehr zur Diskussion stehen", sagt die Präsidentin des Berufsverbandes Österreichischer Psychologen, Beate Wimmer-Puchinger.

Kommentare (2)

Kommentieren
Estarte
0
1
Lesenswert?

VATER KIND BEZIEHUNG

Die Erfahrungen,Beziehungen,Bindungsfähigkeiten,
Persönlichkeitsentwicklungen passieren alle in einem Monat ???? und stellen die Weichen....???
Dass eine frühkindliche Beziehung zu Vater und Mutter enorm wichtig für das Kind ist, steht schon länger oder schon immer außer Zweifel.
Wenn das dem Vater nicht selbst ohnehin bewusst ist, hilft auch der bezahlte oder unbezahlte "PAPAMONAT" NICHTS....

Antworten
eadepföbehm
0
1
Lesenswert?

"Fülle an wissenschaftlichen Studien, die die positiven Auswirkungen der frühkindlichen Vater-Kind-Beziehungen beweisen"

Wie kann es eine Fülle von Studien über etwas geben, was kaum existiert, nachdem in der Vergangenheit diese Rolle fast ausschließlich den Frauen zugefallen ist.

Antworten