AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Veranstaltungen in der SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Kleine Zeitung am Wochenende von 15. bis 17. November empfiehlt

Habe Quartett Wien
Habe Quartett Wien © KK
 

15. und 16. November 2019:

Kammermusik auf höchstem Niveau bietet am Freitag das Trio Alba und am Samstag das Habe Quartett Wien. In beiden Fällen stehen Haydn und Beethoven auf dem Programm. Das Habe Quartett Wien vereint exzellente Musiker: den Konzertmeister der Wiener Symphoniker Alexander Burggasser, die Pianistin Ai Miwa, Mitglied im Orchester der Volksoper Wien, den Solobratscher der Wiener Symphoniker Johannes Flieder und deren 1. Solocellisten, Michael Vogt. In Graz stehen auf dem Programm: Haydns Streichquartett G-Dur op. 33/5 und Beethovens Streichquartett C-Dur op. 59/3, benannt nach dem russischen Auftraggeber „Rasumowsky“.
„Sie lieferten nicht nur technisch makellose Interpretationen, sondern ließen auch Herz hören und spüren“, lobte die Presse das Trio Alba (Livia Sellin, Philipp Comploi, Chengcheng Zhao). Neben Haydn, Beethoven, Schumann und Mélanie Bonis interpretiert es bei der „anderen Saite“ Werke von Klaus Dorfegger, Siavosh Banihashemi, Charis Efthimiou und Elisabeth Harnik.
Priesterseminar, Graz. 15. 11., 19.30 Uhr. Tel. 0699-17 42 86 74
Salvatorkirche, Graz. 16. 11., 11 Uhr. Eintritt: freiwillige Spende für die Salvatorkirche.

15. November 2019:

Latin, Smooth Jazz, Klezmer und mehr. Károly Berki stammt aus einer alten ungarischen Roma-Musikerdynastie und studierte Klassik- und Jazzgitarre. Die Wienerin Isabella Krapf spielt und unterrichtet seit 20 Jahren Chromatische Mundharmonika. Gemeinsam bringen sie Latin, Smooth Jazz, Klezmer u. a.
Kulturwerkstatt, Graz. 15. 11., 20 Uhr. Tel. (0316) 57 09 58

Berki & Krapf
Berki & Krapf Foto © Sebastian Freiler

15. November 2019:

A Tribute to the Texas Tornado Doug Sahm. Doug Sahm, US-amerikanischer Country-, Blues- und Rockmusiker, schrieb Welthits wie „Mendocino“ oder „Dynamite Woman“. Zu seinem 20. Todestag stellt sein Sohn Shandon mit Douglas Linton & The Plan Bs“ die CD „Sahm Covers Sahm“ vor.
Kulturkeller, Kalsdorf. 15. 11., 20 Uhr. Tel. 0676-428 57 22

Shandom Sahm
Shandom Sahm Foto © Van Kasteren

15. bis 17. November 2019:

Molières Komödie „Der Bürger als Edelmann“. Der wohlhabende, aber einfältige Geschäftsmann Alberich möchte zum Adel gehören. Musiklehrerin, Tanzlehrer, Fechtmeisterin, Philosoph und Schneider sollen helfen. Ob das wohl gut gehen kann?
Dorfhof, Markt Hartmannsdorf. 15. 11. (19 Uhr), 16. 11. (18 Uhr) und 17. 11. (16 Uhr).
Tel. 0664-47 95 777

Der Bürger als Edelmann
Der Bürger als Edelmann Foto © Vorhangauf

15 und 17. November 2019:

Eine Komödie von Bob Larbey: Heiterkeit und Melancholie. Der ruppige Cooper (Günther F. Obermayr) und der elegante Aylott (Ewald Laber) reden im Seniorenheim über ihre Gebrechen, trinken Whisky, spielen Schach. „Schon wieder Sonntag“ erzählt davon.
Theater im Kino, Arnfels. 15., 17., 20., 22. bis 24. 11. Tel. 0664-79 59 905

Schon wieder Sonntag
Schon wieder Sonntag Foto © Michael Körbler

16. November 2019:

„Meine Geschichten“ – skurril und komisch. Chris Lohner erzählt von Klaus Wildbolz, Karel Gott, Teddy Podgorski und vielen anderen prominenten Persönlichkeiten. „Meine Geschichten“ ist ein unterhaltsames Programm, basierend auf Lohners Bestseller „Wer liegt da unter meinem Bett“.
NMS Krottendorf-Gaisfeld. 16. 11., 18 Uhr. Tel. 0676-831 432 210

Chris Lohner
Chris Lohner Foto © KK


16. November 2019:

Eine Ode an die Romantik. Theresa (Sopran) und Michael Dax (Trompete) präsentieren mit Andreas Fröschl (Klavier) ihr „Liebesliederbuch“, das musikalische Literatur der Romantik, Kunstlied und Oper bis zu Operette und Musical vereint. Ferdinand Zisser moderiert den Abend.
Barocksaal, Stift Vorau. 16. 11., 19.30 Uhr. Eintritt: freie Spende

Theresa und Michael Dax, Andreas Fröschl
Theresa und Michael Dax, Andreas Fröschl Foto © createju

17. November 2019:

Der österreichische Klarinettenchor (Austrian Clarinet Choir) wurde beim 1. Internationalen Klarinettenkongress der österreichischen Klarinettengesellschaft in Mautern am 30.09.2007 offiziell gegründet. Das Projektorchester setzt sich aus Studenten, Klarinetten-Pädagogen und engagierten Hobbymusikern aus ganz Österreich zusammen. Geleitet wird das Orchester von Friedrich Pfatschbacher und Armin Suppan.  Moderation und Gesangspart hat seit einiger Zeit die Kärntner Mezzosopranistin Birgit Pfatschbacher übernommen. Beim Konzert in Bad Radkersburg stehen Hits wie "Somewhere over the Rainbow", "Granada" und "Besame mucho" neben Werken von Johann Strauß und Antonio Vivaldi auf dem Programm.
Zehnerhaus, Bad Radkersburg. 17. 11., 17 Uhr. Tel. 0664-39 10 901

Austrian Clarinet Choir
Austrian Clarinet Choir Foto © KK

17. November 2019:

„Rejoice in the Lamb“ ist das Motto der kommenden Abendmusik Mariahilf. Britten trifft dabei auf Hammerschmidt, Bolterauer und Vujadinovic. m Sonntag, präsentieren die Franziskuskantorei und die Kantorei Mariahilf Kompositionen für Chor, Soli und Orgel von Benjamin Britten und Uraufführungen von Milica Vujadinovic und Herbert Bolterauer, der auch die Gesamtleitung innehat. Als Kontrast dazu sind Werke des Frühbarockmeisters Andreas Hammerschmidt zu hören. Die Kantate „Rejoice in the Lamb“ von Benjamin Britten basiert auf einer Dichtung von Christopher Smart, die die Schöpfung Gottes durch die Tiere lobt, jedes auf seine Art. Britten schafft in seiner Komposition für Soli, Chor und Orgel fröhliche, ern-ste und inspirierte Teile, die – wie die Tiere die er beschreibt – sehr variantenreich sind.
Die renommierten Solisten sind: Gertraud Santner, Elisabeth Weber, Leo Hütter, Ewald Nagl und die Komponistin Milica Vujadinovic. An der Orgel zu hören sind Aleksey Vylegzhanin und Ingrid Reip.
Mariahilferkirche, Graz. 17. 11., 20 Uhr. Tel. 0650-74 73 150

Franziskuskantorei und Kantorei Mariahilf
Franziskuskantorei und Kantorei Mariahil Foto © KK

17. November 2019:

„A musical journey“ – diesmal nach Moskau. Die Wahlwienerin Lera Auerbach, die 18-jährig von Russland in die USA emigrierte, ist ein internationaler „Migrationsfall“. Ihr musikalisch perfekt neben Tschaikowski passendes Trio Nr. 4 von 2017 wird vom wunderbaren Altenberg Trio Wien interpretiert. Davor gibt es Haydn zu hören.
Musikschule, Deutschlandsberg. 17. 11., 18 Uhr. Tel. 0664-415 46 52

Altenberg Trio Wien
Altenberg Trio Wien Foto © KK


 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren