AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 1. bis 3. März empfiehlt

Petter U. Johansen, Arianna Savall
Petter Udland Johansen und Arianna Savall © Priska Ketterer
 

1. März 2019:

In ihrem neuen Programm „L’ Amante segreto“ stellt die Neue Hofkapelle Graz die faszinierende Veronica Franco in den Mittelpunkt. Sie war eine Philosophin und Dichterin – und eine Kurtisane. Veronica Franco war die luxuriöseste Gespielin, die man sich im Venedig des 16. Jahrhunderts als Begleiterin buchen konnte. Und das in aller Offenheit, denn Venedig war damals der freizügigste Ort Europas. Ihre Liebhaber öffneten ihr die Welt der Literatur und Musik. Sie selbst fing an zu schreiben, und ihre Sammlung von Liebesgedichten erregte ebenso viel Aufmerksamkeit wie ihre freizügigen Briefe. Engelsstimme Arianna Savall und ihr Partner Petter Udland Johansen, Zinkenist Frithjof Smith und die Neue Hofkapelle unter Lucia Froihofer und Michael Hell entwerfen ein großes musikalisches Panorama der Blütezeit Venedigs. Komponisten wie Orlando di Lasso und Claudio Monteverdi sind ebenso zu hören wie die Komponistin Barbara Strozzi. Georg Kroneis erzählt dazu anhand von Originaltexten aus dem Leben der Kurtisane.
Minoritensaal, Graz. 1. 3., 20 Uhr. Tel. 0681-81 57 91 10

1. März 2019:

Vokales von Monteverdi, Ablinger und Furrer. Das exzellente Vokalensemble Cantando Admont lädt zum concert talk mit den renommierten Gästen Beat Furrer („À sei voci für 6 Frauenstimmen“) und Peter Ablinger („Weiße Litanei für 7 Frauenstimmen“).
Bruseum, Neue Galerie, Graz. 1.3., 20 Uhr. Tel. (0316) 80 17-91 00. Eintritt frei!

Beat Furrer
Beat Furrer Foto © KK

1. März 2019:

Die Schotten kommen! Mit Andy Middleton ... Square One, ein preisgekröntes Quartett aus Glasgow rund um den zum Scottish Jazz Musician 2017 gewählten Bassisten David Bowden, hat als Erweiterung Andy Middleton als Frontman, einen seit vielen Jahren in Wien lehrenden Spitzensaxophonisten.
Stockwerk, Jakominiplatz, Graz. 1.3., 20 Uhr. Tel. 0676-31 59 551

KK Andy Middleton
Andy Middleton © KK

1. März 2019:

Die Welt mit Herz oder Hirn sehen. Es kann doch nicht sein, dass man sich verliebt, ohne zu wissen in wen. Oder dass Trivial Pursuit zu einer Nahtoderfahrung führt. Solche und ähnliche Fragen stellt sich das Kabarettduo Gunkl & Walter in „Herz & Hirn II – Fortsetzung der fortlaufenden Neuauflage“.
Casino, Graz. 1.3., 19.30 Uhr. Tel. (0316) 871 871-11

Gunkl & Walter
Gunkl & Walter Foto © Robert Peres

1., 2. und 3. März 2019:

Das Narrenkartell aus Bad Gleichenberg unter Günther Gaber und Peter Siegel, das auch bei "Narrisch guat" dabei war, lockt mit der 1. Gleichenberger Polizeipferdestaffel, mit Auftritten von Reinhard Schadler, Ilmar Tessmann, der Mali Tant u.  a. Das Motto lautet heuer: „Die wilden 70er“.
Gleichenberghalle, Bad Gleichenberg. 1., 2. (19.30 Uhr) + 3. 3., 18 Uhr. Tel. 0664-551 33 85

Das Bad Gleichenberger Narrenkartell
Das Bad Gleichenberger Narrenkartell Foto © Schumann/ORF

1. und 2. März 2019:

Tabuthemen und österreichische Tradition. „Vaginas im Dirndl“ ist ein unverschämt frecher und herrlich komischer musikalischer Aufklärungsabend für Erwachsene. Mit Mundartsprüchen, Gstanzln und Jodlern werden heikle Fragen beantwortet.
Kristallwerk, Viktor Franz-Straße 9, Graz. 1. und 2. 3., 19.30 Uhr. Tel. 0650-74 10 282

Bettina Frenzel "Vaginas im Dirndl"
"Vaginas im Dirndl" © Bettina Frenzel

2. März 2019:

„Lulu – Eine Mörderballade“ mit den Tiger Lillies nach Frank Wedekind ist heute zum letzten Mal am Grazer Schauspielhaus zu erleben. Frank Wedekinds „Lulu“ zeigt in jeder Begegnung zwischen den Geschlechtern die Facetten des Machtverhältnisses zwischen Frau und Mann. An dem unbändigen Willen der Titelfigur, ihre Freiheit und ihre Bedürfnisse uneingeschränkt auszuleben, kristallisieren sich Vermögen und Unvermögen des männlichen Geschlechtes heraus. Mit ihrer düster-bizarren musikalischen Überschreibung von „Lulu“ in 18 Songs schaffen „The Tiger Lillies“ einen zirzensischen Assoziationsraum, in dem das Kräftemessen um Freiheit und Selbstbestimmung, Begierde und Abhängigkeiten zwischen den Geschlechtern bildstark und poetisch zur Geltung kommt. „Regisseur Markus Bothe präsentiert eine exzellente, eindringliche und beklemmende Bühnenversion. Lulu, grandios und enorm facettenreich gespielt von Julia Franz Richter“, lobte die Kleine Zeitung nach der Premiere.
Schauspielhaus, Graz. 2. 3., 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Wedekinds "Lulu"
Wedekinds "Lulu" Foto © Lupi Spuma

2. März 2019:

Ein leerer Raum voller Erinnerungen. Der rätselhafte Stückauftrag eines Theaterdirektors bringt Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur. Der Umzug steht bevor. Ein Mann, ein Raum, zwei Bananenkisten. Der vielfach prämierte Kabarettist Dorfer zeigt „und ...“.
Zehnerhaus, Bad Radkersburg. 2. 3., 19.45 Uhr. Tel. 0664-383 99 99

Alfred Dorfer
Alfred Dorfer Foto © Peter Rigaud

3. März 2019:

Impromptus bis „Rhapsody in Blue". Aris Alexander Blettenberg, Gewinner des Hans-von-Bülow-Wettbewerbs 2015, studiert in München und am Mozarteum. Beim Deutschlandsberger Klavierfrühling interpretiert er am Sonntag Werke von Haydn, Schubert, Debussy, Konstantinidis und Gershwin.
Musikschule, Deutschlandsberg. 3. 3., 18 Uhr. Tel. 0664-415 46 52

Uwe Arens Aris Alexander Blettenberg
Aris Alexander Blettenberg © Uwe Arens

3. März 2019:

Schauplatz Natur: Wer ist der Nächste? Heute, am Welttag des Artenschutzes, stellt das Naturkundemuseum eine bedrohte Art in den Mittelpunkt. Für 2019 hat das Team der Naturvermittlung gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Abteilung Naturkunde die Gruppe der heimischen Wildbienen ausgewählt. Wer einen geeigneten Platz zur Verfügung stellt, bekommt kostenlos ein passendes Insektenhotel und Informationen zum Tier und dessen Lebensraum.
Naturkundemuseum, Graz. 3. 3., 10 bis 16.30 Uhr. Eintritt frei. Tel. (0316) 80 17-91 00

Wiki Commons Wildbiene
Wildbiene © Wiki Commons

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren