AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 7. bis 9. Dezember empfiehlt.

La Cumbestia spielen am 7. 12. am Grazer Färberplatz © Lucija Novak
 

7. Dezember 2018:

Neue Musik mal zwei: Das Institut für Komposition, Musiktheorie, Musikgeschichte und Dirigieren an der Kunstuniversität Graz veranstaltet in Kooperation mit der „anderen saite“ ein Konzert mit zeitgenössischer Musik: Hannah Walter (Violine/Viola) und Robert Torche (Elektronik) werden Werke von Orestis Toufektsis, Kaj Duncan David, Dimitri Papageorgiou, Clemens Gadenstätter und Simon Steen Andersen interpretieren. Der Schlagwerker Manuel Alcaraz Clemente gehört zu jenen herausragenden jungen Protagonisten, die beim Klangforum Wien ihre Interpretationskunst von zeitgenössischer Musik vertieft haben. Sein Virtuosität präsentiert er bei den Minoriten. Auf dem Programm stehen Werke von Katharina Roth, Pedro Beradinelli und Matthias Pintscher. „Gravity does not apply“ von Davide Gagliardi (Live Elektronik) spielt er mit dem Komponisten selbst.
7. 12., 20 Uhr. MUWA, Graz. Tel. (0316) 81 15 99 – Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz. Tel. (0316) 71 11 33-31

Manuel Alcaraz Clemente Foto © KK

Ab 7. Dezember 2018:

Swingen, grooven, tanzen bei der Christmas Show. Die Old School Basterds erwecken den Rock’n’Roll zu neuem Leben. Songs von Elvis Presley, Chuck Berry, Fats Domino, Harry Belafonte, Ray Charles u. a. werden swingend und tanzbar gespielt. Schladming. 7. 12., 20 Uhr. Tel. (03687) 22 777 22 Frauental. 12. 12., Leibnitz. 13. 12., Leoben. 14. 12.

Die Old School Basterds Foto © Marija Kanizaj

7., 8. und 9. Dezember 2018:

Zwischen Tradition und Pop-up-Markt. Am Färberplatz ist wieder Kunst/Handwerks/markt. Ab 15 Uhr ist jeweils Kinderprogramm; am 7. 12. spielt ab 18 Uhr die Latinband „La Cumbestia“ auf, am 8. 12. gibt’s Musik von Quarinthia, BelViArt und Last. Färberplatz, Graz. Täglich, bis 23. 12. Tel. 0650-37 40 530

Kunst/Handwerks/Markt am Färberplatz Foto © KK

7. Dezember 2018:

Tanzperformance über Stategien und Mechanismen. „Game“ ist eine Tanzperformance von Tomas Danielis und seinem Team, ein Stück, das stark in der Spieletheorie verwurzelt ist und die Schlüsselreize und Mechanismen unserer Gesellschaft widerspiegelt. Theater am Lend, Graz. Premiere: 7. 12., 20 Uhr. Tel. 0664-844 35 99

"Game" Foto © KK

7. Dezember 2018:

Fest mit Diskussion, Film, Musik, Buffet und Tanz. Mit Film, Vortrag, Ausstellung und Musik von Sound Asylum & Christian Bakanic werden 20 Jahre IKU gefeiert. Prominente wie Peter Grabensberger, Daniela Grabovac, Martin Haidvogl, Frido Hütter, Lisa Rücker, Alfred Stingl u. a. spielen sogar Theaterszenen. Dom im Berg, Schlossbergplatz, Graz.
7. 12., 18 Uhr. Eintritt frei!

Julia Wesely
Christian Bakanic © Julia Wesely

8. Dezember 2018:

Zwischen Wut und der Suche nach dem Wunderbaren. Konstantin Wecker ist mit „SOLO zu zweit mit Jo Barnikel“ in Weiz und präsentiert u. a. Lieder der CD „Ohne Warum“. Und typisch Wecker mischen sich da Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand. Kunsthaus, Weiz. 8. 12., 19.30 Uhr. Tel. (3172) 23 19-611

Konstantin Wecker Foto © Thomas Karten

8., 9. und 16. Dezember 2018:

Ein Schaubuch nach Dostojewksi als Nicht-Event. Glühwein, Shoppingtour, Weihnachtsmarkt ... Willi Bernhart setzt etwas dagegen: Das Schaubuch „Arme Leute“ nach Fjodor Dostojewski. Ein besinnlicher, eher trauriger Text an drei Abenden. Theatermërz, Graz. 8., 9. und 16. 12., jeweils 20 Uhr. Tel. (0316) 72 01 72

Willi Bernhart Foto © Theatermerz

9. Dezember 2018:

Christian Ganschs origineller Blick hinter die Kulissen der Orchesterwelt inspiriert auch im Unternehmensalltag: Eine Matinee für „Superar“. Der Dirigent, Musikproduzent und Autor Christian Gansch stellt in „Kreativität . Von der Vision zur Umsetzung“ dar, wie aus künstlerischen Gedanken auf bisweilen steinigem Weg große Kompositionen entstehen. Viele innovative Werke wurden anfangs vom Publikum abgelehnt. Selbst Komponisten wie Beethoven und Bruckner bekamen viel Gegenwind, bis sie internationaler Standard wurden. Zudem demonstriert Christian Gansch die Gemeinsamkeiten zwischen Unternehmens- und Orchesterstrukturen und was sich daraus für den Berufsalltag ableiten lässt. Denn ein funktionierender Orchesterapparat ist ein Paradebeispiel für effiziente Management-, Führungs- und Konfliktlösungsstrategien. Wer gibt den Ton an? Wie viele Solisten verträgt ein Team? Wie entwickeln Mitarbeiter Motivation und Engagement? Wie kommt man zu Innovationen? Warum führt Routine zum Stillstand? Schauspielhaus, Graz. 9. 12., 11 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Christian Gansch Foto © Foto-Grothues.de

8. und 9. Dezember 2018:

Slawisch-russische und österreichische Advent- und Weihnachtslieder. Das berühmte russische Vokalensemble Peresvet gestaltet wieder die schon zur Tradition gewordenen Adventkonzerte in der Kirche St. Ilgen in Lafnitz. Und am 14. 12. singen sie für den Lions Club in Graz. Kirche St. Ilgen, Lafnitz: 8., 9., 15., 16. 12. Tel. 0664-12 17 953. – Minoritensaal, Graz: 14. 12. Tel. 0664-51 650 30

Peresvet Foto © KK

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren