Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Serie "Und was jetzt?"Entertainment-Profi Mario Reiner erwartet „keinen Normalbetrieb vor Herbst oder 2022"

Unsere Serie: Und was jetzt? Mario Reiner, Künstlerbetreuer und mit seiner PR-Agentur Allegria Begleiter von Tournee-Musicals wie "Bodyguard" oder "Mamma Mia!" und großen Show-Acts wie dem Cirque du Soleil über verlorenes Geld, Entschleunigung und neue Pläne sowie sein Projekt mit Chris Lohner.

Der gebürtige Steirer Mario Reiner (47) ist auch Manager von Chris Lohner © KK
 

An welchen Projekten arbeiten Sie derzeit beziehungsweise auf wann ist die erste Veranstaltung datiert?
MARIO REINER: Ich bin ständig am Adaptieren meiner vorbereiteten Presseinformationen für die nächsten Premieren in der Freien Bühne Wieden, im Schönbrunner Dinner Theater wie auch im 2020 neu eröffneten Vindobona. Wir hoffen Ende März, spätestens Mitte April spielen zu können. Im Vindobona mit „CulinarICAL 5.0.“, in Wieden wird der im Vorjahr verstorbenen Juliette Gréco Tribut gezollt. Zudem bereite ich für das Vindobona das neue Stück von Chris Lohner vor: „Bazooka und die Vier im Jeep“, die Adaption ihres Buches „Ich bin ein Kind der Stadt – Wienerin seit 1943“.

Kommentare (1)
Kommentieren
grötenwanderung
0
0
Lesenswert?

coronastierler

was die chris lohner braucht einen manager die sich jetzt seit neuesten als unweltschützerin aufspielt .