AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview zum neuen Album"Der Voodoo ist eine Variante von mir"

Mit seiner neuen, großartigen Platte beweist Voodoo Jürgens (36) erneut, dass er zu den begnadetsten G'schichtenerzählern der neuen Wiener Musikszene gehört.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Voodoo Jürgens
Voodoo Jürgens © APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)
 

Auf die erste Platte wartet kein Mensch. Wenn diese einschlägt - wie im Fall von „Ansa Woar“ - sind alle gierig auf die zweite. Damit haben Sie sich drei Jahre lang Zeit gelassen. „Auf Muaß geht gor nix, es muaß si ergebn“, singen Sie im Song „Ohrwaschlkräuler“ auf der aktuellen Platte „'s klane Glücksspiel“. Ist das Ihr Zugang zu Erwartungshaltungen?

VOODOO JÜRGENS: Ich war in der leiwaunden Situation, dass ich die erste Platte lang live spielen konnte. Auf „Muaß“ wär zwar auch irgendetwas rausgekommen, aber das wollte ich nicht. Und jetzt hat's mich g'freut, was Neues zu machen. Jetzt hat es sich natürlich, echt angefühlt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren