Sky-Programmchefin im Interview Streaming: „Der Trend geht zum Abschluss von zwei und mehr Abos“

Sky setzt künftig mehr auf lokale Eigenproduktionen. Programmchefin Elke Walthelm über den Umgang mit der Konkurrenz, den Erfolg der Netflixserie „Squid Game“ und ihr Faible für Ted Lasso.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Streaming: Viele Haushalte haben gleich mehrere Abos
Streaming: Viele Haushalte haben gleich mehrere Abos © (c) Alliance - stock.adobe.com
 

Die Pandemie hat der Streamingbranche nicht geschadet, ganz im Gegenteil. Welche Erkenntnisse nimmt man bei Sky für die Zukunft mit?
Elke Walthelm: Die Pandemie hat jetzt nicht die Zuschauerbedürfnisse fundamental verändert, aber unser Eindruck ist, dass sie ein bisschen ein Katalysator ist und gewisse Trends noch einmal beschleunigt hat. Was wir jetzt noch stärker sehen, ist die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Inhalten und dass auch die Zahlungsbereitschaft dafür da ist. Es gibt eine Überzahl an Angeboten, umso wichtiger ist eine kluge Strategie. Wir sehen klar, dass der Trend zum Abschluss von zwei und mehr Abos geht.

Kommentare (2)
melahide
2
0
Lesenswert?

Das tolle ist

das es immer mehr Streaming-Dienste gibt, die halt ALLE eigene Inhalte haben möchten. Und das halt auch massiv. An Netflix zeigt sich ja schon, dass die zwar tausende Serien, aber nur ganz wenig mit Qualität haben. Bei den anderen das gleiche. Auch von Sky kann man den größten Teil des Programmes vergessen. Die Eigenproduktionen sind oft einfach nur billig gemacht. Komischerweise zeigt da Apple TV+ eine hohe Trefferquote. Die paar Serien die sie machen, haben Qualität. Auch Disney+ hat viel Qualität zu bieten, auch dadurch, dass National Geographic und Star dabei sind. Hab dort aber keine Abos. ich hab ein Sky Abo, wegen Fussball. Früher hatten sie auch einige gute Filme. Nur wegen den Filmen und den Eigenproduktionen hätt ich aber kein Sky-Abo mehr. Die machen genau die gleichen Fehler: "Viel Inhalt" .. Qualität ist egal.

feringo
2
1
Lesenswert?

Bezahlte Werbung 🤣

Für diesen Bericht sollen Zeitungsleser Abogeld zahlen?