Feiern danach"Licht ins Dunkel"-Gala: Kritik wegen Show trotz des Lockdowns mit Aftershow-Party

Dass Mittwochabend trotz Lockdowns die "Licht ins Dunkel"-Gala mit Politikerauftritten und Unterhaltungsprogramm stattfand, stößt mancherorten auf Kritik. Der ORF wehrt sich gegen die Vorwürfe. Aftershow-Party habe es keine gegeben. Es gibt aber auch Mitarbeiter, die vom Feiern bis fünf oder gar sieben Uhr früh erzählen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die "Licht ins Dunkel"-Gala, unter anderen mit DJ Ötzi im Showprogramm, sorgt auch für Kritik
Die "Licht ins Dunkel"-Gala, unter anderen mit DJ Ötzi im Showprogramm, sorgt auch für Kritik © (c) ORF (Roman Zach-Kiesling)
 

Die Kommentare in diversen Internet-Foren und die Stimmung in der Bevölkerung lassen darauf schließen, dass die "Licht ins Dunkel"-Gala nicht überall gut angekommen ist, obwohl es sich um die bereits traditionelle Spendenaktion des ORF handelte. Aber dass mitten im Lockdown eine hochkarätige Politikerriege anwesend war und auch ein üppiges Unterhaltungsprogramm geboten wurde, hat einige irritiert. Der ORF betont, dass die "Licht ins Dunkel"-Gala wie alle ORF-Studiosendungen (also auch Dancing Stars") als eine TV-Produktion und nicht als Veranstaltung gelte und somit auch im Lockdown durchgeführt werden dürfe.

Keine Masken, kein Sicherheitsabstand bei der Gala, während der Rest des Landes mit Einschränkungen leben muss. So lautet die Hauptkritik. Bei der Gala anwesend waren unter anderen Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Vizekanzler Werner Kogler. Für das Showprogramm sorgten Andrea Berg, DJ Ötzi, Roland Kaiser, Chris Steger und Opus, die ihren Welthit "Live is Life" anstimmten.

Die Gala fuer Licht ins Dunkel
Bundespräsident Aexander Van der Bellen, Nina Kraft und Doris Schmidauer bei der Live-Spendengala in ORF 2 Foto © ORF

Auch die FPÖ hat sich nun erbost über die "Licht ins Dunkel"-Gala am Mittwochabend im ORF-Zentrum gezeigt - da dort Mitglieder der Bundesregierung mitten im Lockdown ohne Maske und Abstand und "ohne Genierer" gefeiert hätten, wie der Wiener Parteichef Dominik Nepp in einer Pressekonferenz kritisierte. Die Veranstaltung im ORF sei ein "Sinnbild der Pflanzerei" gewesen, befand er. Laut Nepp ist Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) rücktrittsreif.
Die Gala fuer Licht ins Dunkel
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz mit Moderatorin Nina Kraft Foto © ORF

Seitens des ORF wird betont, dass die Gala selbstverständlich "unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen und unter Beachtung aller Corona-Schutzmaßnahmen" stattgefunden habe. Und Generaldirektor Alexander Wrabetz meinte bereits im Vorfeld: "Hier wird nicht gefeiert, sondern für einen guten Zweck gesammelt. Es findet zwar eine Show statt, aber nicht für die Leute, die da sind, sondern für das Publikum, das eben in größerer Zahl zu Hause sitzt und etwas Schönes erlebt."

Am Freitag bezog der ORF neuerlich Stellung zu den Vorwürfen. In einer Aussendung heißt es: "Sämtliche für die Produktion geltenden Sicherheitsmaßnahmen (u. a. 2G+) wurden von den Mitwirkenden eingehalten." Zu den medialen Berichten über eine angebliche Aftershowparty nach der Spendengala hält der ORF fest: "Es gab nach Ende der live übertragenen TV-Produktion keine Aftershowparty. Nach der Live-Sendung wurden die Mitwirkenden, die sich 180 Minuten in den Dienst der guten Sache gestellt haben, verabschiedet. Es dauerte etwa 35 Minuten, bis die letzten anwesenden Politikerinnen und Politiker sowie Prominente, die an den Spendentelefonen saßen, den ORF verlassen hatten. Dabei wurden offenbar von einzelnen Mitwirkenden Erinnerungsfotos gemacht, die aus dem Kontext gerissen den falschen Eindruck einer Partysituation erwecken können."

Insider berichten indes vom Feiern auf dem Wiener Küniglberg mit Alkohlol bis fünf oder gar sieben Uhr früh.

Die Gala fuer Licht ins Dunkel
Schlagerstar Andrea Berg bei ihrem Auftritt bei der Gala Foto © ORF

Bei der diesjährigen "Licht ins Dunkel"-Gala gingen 3,3 Millionen Euro an Spenden ein.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

peettriple
1
2
Lesenswert?

TV-Produktion vs. Veranstaltung

Besten Dank für den Hinweis- ich rufe alle Partylöwen dazu auf, sofort und völlig straffrei Party zu feiern, was das Zeug hält (natürlich unter Einhaltung der geltenden Regeln, die man- wie sicher auch hier- sicherlich pedantisch überprüft hat).

Einzige Bedingung: es muss gefilmt werden, damit es als TV-Produktion durchgeht. Das Filmmaterial kann dann einem Sender (beispielsweise RAI UNO) zugespielt werden- ob die das senden oder nicht, ist irrelevant; zu diesem Zeitpunkt ist die Sachlage "TV-Produktion" bereits erfüllt.

Party on!!!

Linz13
1
6
Lesenswert?

Unfassbar!

Es muss hier genau wie bei jedem anderen Österreicher entpsrechende Konsequenzen geben!
Ich bin wirklich sprachlos wie rücksichtslos und offensichtlich abgehoben gewisse Politiker mittlerweile agieren.
Die zwei höchsten Ämter bzw. Repräsentatoren unseres Landes feiern während alle anderen zuhause sitzen müssen....was soll man dazu noch sagen!?!?!?

APostel13
3
13
Lesenswert?

Glaubwürdigkeit

Mit solchen Aktionen wird die Glaubwürdigkeit eines notwendigen Lockdowns in Frage gestellt.
Beim ersten Lockdown gingen die ORF Mitarbeiter noch in Quarantäne im ORF Zentrum , um ja nicht infiziert zu werden und den Sendebetrieb aufrecht zu erhalten. Jetzt feiern sie lustig und veranstalten ein Impf Gewinnspiel.
Was soll das Ganze !

HRGallist
1
9
Lesenswert?

Feiern danach

Nicht alles, was aus vermeintlichen Gründen vielleicht machbar ist, muss bei einigermaßen klarem Verstand und weitergehenden Verantwortung auch getan werden.

Popelpeter
3
10
Lesenswert?

Ja Mut habens

diese Regierung das muss man ihnene lassen!! Aber was glauben die wen 2 Mio Impfgegner das nächste mal wählen werden!!!!

Tina007
12
18
Lesenswert?

Neuwahlen

Also ich finde nach dieser 100. abscheulichen Aktion der Regierung, sollte man über Neuwahlen nachdenken😢

susa18
13
39
Lesenswert?

Die FPÖ ist herrlich.

Laden bereits zur nächsten Demo ein und regen sich über eine (kontrollierte) Gala für den guten Zweck auf. Die Kritik mag berechtigt sein, die FPÖ ist aber nicht mehr tragbar (ach ja, wo steckt eigentlich Hofer?)

eratum
5
15
Lesenswert?

Es interessiert auch keinen mehr

die Maßnahmen sind eigentlich nur mehr dazu da um zu sagen, "man hat eh was getan". Ansonsten - Finger in Po - Mexico :-D

griesserw
29
37
Lesenswert?

Demos

die Demos mit tausenden von Nichtmakenträgern werden akzeptiert, aber eine Veranstaltung, die sicher sehr genau kontrolliert wird, die für einen guten Zweck ist, wird kritisiert.
Ich verstehe die Welt nicht mehr.

brody1977
10
29
Lesenswert?

Die Demo war vor dem Lockdown

Wir werden auf der Straße kontrolliert und die, welche den Lockdown eingeführt haben gehen feiern. Da kommt man sich schon verarscht vor. Wem soll man da noch glauben?

jost4513
2
18
Lesenswert?

..

Ja... Aber am Samstag findet in Graz bereits die nächste Demo statt.. Und die ist sehr wohl im Lockdown

kropfrob
18
35
Lesenswert?

Ein Affront nicht nur ...

... gegenüber allen Bürgern, die sich an die Regeln halten, sondern auch gegenüber allen Künstlern. Hier dürfen ein paar auf die große Bühne, ohne sich an Regeln zu halten, während alle anderen wegen des Lockdowns ihre Autritte, Konzerte, Veranstaltungen, Opern- und Theateraufführungen absagen müssen.
Eine Spendengala hätte man an diesem Tag besitmmt auch in einer anderen Form durchführen können.
Das oben gesagt gilt übrigens genauso für den heutigen Abend, wo sich wieder ein paar ins TV-Rampenlicht stellen weden. (Dancingstars-Finale)

pescador
44
33
Lesenswert?

Neid- und Blockwartmentalität

Diese Kleinbürgerei ist zum kotzen! Hallo, es geht da um einen guten Zweck. Hier werden Spenden gesammelt! Ich glaube nicht, dass ein Promi oder Politiker des Feierns wegen dabei ist.
Hört doch auf mit dem peinlichen Herumgemotze!

Heike N.
7
33
Lesenswert?

Nein

Auch andere Veranstaltungen müssen ohne Publikum zurechtkommen. Das ist ein Affront an alle Bürger die sich an die Vorgaben halten müssen

fans61
24
40
Lesenswert?

Diese Bundesregierung

hat keinen Respekt und Würde vor uns allen.
Zeit für Neuwahlen!

klausmoser8850
32
40
Lesenswert?

Wahrscheinlich regen sich die auf, die bei den Demos ohne Maske und Abstand teilnehmen.

Ogolius
0
4
Lesenswert?

Kann es…

sein, dass manche Wortmeldungen sehr schief liegen? Bitte vor dem Schreiben ein wenig nachdenken - danke

KVKG
11
14
Lesenswert?

Klausmoser

Die sekkieren uns aber nicht mit ihren ewigen Vorschriften. Und bewegen sich im Freien.

redniwo
14
40
Lesenswert?

Herzlichen Dank an die Spitzenpolitik!

Durch die Art wie diese Licht ins Dunkel Gala gefeiert wurde, habe ich jetzt viel mehr Verständnis für andere Mitmenschen, die sich einen feuchten Kehricht um die Regeln und um vernünftige Selbstbeschränkung kümmern!
Ist ja irgendwie viel spannender nach Südafrika und zurück (zum Golfen) zu jetten und dabei einen Umweg über Rom zu machen. Ist ja liebenswert, wenn Souvenirshops für Mozartkugeln (Lebensmittel) aufsperren, wenn Kaffeekapsel shops zu Kostproben laden.
Ja ich traue mich das mit der Licht ins Dunkel Gala zu vergleichen, denn um vermeintlich Gutes zu tun muss man in dieser Situation sicher nicht ein derartiges show-event abziehen.

kukuro05
11
30
Lesenswert?

Die Bühnen ...

.... für die eitlen Selbstdarsteller wird es immer geben müssen, denn sonst verliert die Eitelkeit ihren Sinn.

wollanig
12
43
Lesenswert?

Einfach nur fatal,

wie sie den Verweigerern, Ignoranten und Querulanten in die Hände spielen. Haben die alle wirklich keinen Hausverstand?

excalibur
9
44
Lesenswert?

Es geht ja nur um die Vorbildwirkung...

...frei nach G. Orwell: Alle Menschen sind gleich, manche sind eben gleicher...

bitteichweisswas
32
39
Lesenswert?

"ohne Genierer" gefeiert

Wer sich hier künstlich aufregt, soll mal lieber in den Partykellern der Nachbarn Nachschau halten. Genau so niedrig wie der Durchschnitts-IQ dort ist die Test- und Impfrate.

KVKG
3
5
Lesenswert?

Bitteichweisswas

Und was bewegt Sie zu der Annahme, dass in diesem erlauchten Kreise rund um unseren Bundeskanzler die Impf- und IQ-Quote höher ist? Letzteres ganz sicher nicht, denn sonst wäre so eine provokante Aktion nicht möglich.

KVKG
2
7
Lesenswert?

Bitteichweisswas

Und was bewegt Sie zu der Annahme, dass in diesem erlauchten Kreise rund um unseren Bundeskanzler die Impf- und IQ-Quote höher ist? Letzteres ganz sicher nicht, denn sonst wäre so eine provokante Aktion nicht möglich.

ernesto0815
8
28
Lesenswert?

Die Nachbarn

Wollen mir weder die Zügel straffen,
noch ein ungemütliches Weihnachtsfest bescheren.

 
Kommentare 1-26 von 51