Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-KritikErste Finalshow von "Starmania": Drei Steirer weiter, Kärntnerinnen ausgeschieden

"Möglicherweise dabei - oder doch nicht!" Damit umschrieb Arabella Kiesbauer nach dem grünem Licht für den ersten Kandidaten das Hauptproblem von "Starmania 21" in ORF 1.

Starmania 21
"Star-Ticket" für Fred Owusu (24) aus Graz © ORF
 

Arabella Kiesbauer kann weder Nostalgie-Gefühle hervorrufen noch als "Mami" der Schäfchen überzeugen, sie steht mittlerweile eben mehr für "Bauer sucht Frau" auf ATV als für "Starmania" im ORF, aber dass sie das Angebot vom Küniglberg angenommen hat, versteht man nur allzu gut. Beide Seiten haben sich jedenfalls nichts Gutes damit getan. In der siebenten Show des Castingformats wurde die Eröffnung von Ö3-Star Philipp Hansa (30) übernommen, über den im Vorfeld der ORF-Neuauflage intensiv als Moderator nachgedacht worden war. Und der nun spitzbübisch-frech, aber mit seiner Liebe zur Musik/zu den Kandidaten/zum Leben an sich aus der Loge kommentiert. Nur einer der Fehler. Was der stetige Fall der ORF-Einschaltquote nach der Premiere verdeutlicht. Hansa steht vorne . . . und Arabella kommentiert. Das wäre etwa eine augenzwinkernde Variante gewesen! Schade um das millionenschwere Budget.

Kommentare (7)
Kommentieren
plolin
3
8
Lesenswert?

Ich lese immer von

verschiedenen Finalshows.
Ich habe immer geglaubt, dass es nur ein Finale gibt. Sei es im Sport, beim Tanzen und sonst wo.
Finale ist Finale.
Ich habe gestern kurz zugeschaut.
Was ist das für eine Jury?
Haben wir keine eigenen, fähigen Leute, die das alles bewerten?
Jetzt weiß ich auch, warum die Einschaltquoten so niedrig sind.

Thereisa
13
11
Lesenswert?

„Experten“

Ein Armutszeugnis dass der ORF zwei von drei Jurymitgliedern mit Piefke (darunter eine No-Name) besetzt!

GabrieleHeppner
7
20
Lesenswert?

Ich bin schon bescheiden geworden,

denn ich freue mich an den Stimmen, die es vergessen lassen, wie Starmania stattfinden muss. Und natürlich hofft und zittert man mit den jungen Talenten. Alle wünschten sich Publikum und Glamour, auch die Jury. Die macht es meiner Meinung ganz gut und auch Frau Kiesbauer ist einfach menschlich. Alle vier lassen das Publikum vergessen, dass da eigentlich nix ist, öde Leere im Saal. Klar kann und muss man alles kritisch sehen. Ich erfreue mich halt einfach an den Freitagen, wo ich mal nicht Krimis schauen muss.
Schön, dass es das Format trotz der widrigen Umstände gibt und einigen Talenten eine Bühne bietet, gesehen und
gehört zu werden.

altbayer
4
8
Lesenswert?

Zu wenig Typen

Die Typen sind leider fast alle ausgeschieden. Die Freude an der Musik blieb auf der Strecke, Krampf und Ehrgeiz hat sich durchgesetzt.
Mit Publikumsentscheid wären die meisten Sänger nicht weiter gekommen.
Bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen sind es junge Menschen, die sich noch in 20 Jahren in Castingsshows herumtreiben werden, weil sie zwar noch immer den Ehrgeiz, aber nicht das Talent haben sich durchzusetzten.

tupper10
9
20
Lesenswert?

Die Entscheidungen dieser zahnlosen Jury...

... sind sowieso teilweise nicht nachvollziehbar. Weiter kam Tobias Hirsch, dessen hohe Töne bei "Grace Kelly" von Mika in den Ohren schmerzten, während Julia Wastian oder Philipp mit seiner interessanten Interpretation von "Tainted Love" von Gloria Jones auf der Strecke blieben. Ich hätte auch Allegra Thinnefeld statt dem diesmal unspektakulären David Mannhart weiterkommen lassen. Anna Heimrath war mit "Heavy Cross" nicht gut beraten, da fehlte es an Kraft, ist aber trotzdem verdient weiter.
Arabella Kiesbauer schwankt zwischen altmütterlich, langweilig und nervend. Da gehört etwas Dynamisches, Pfiffiges her, das der müden Abfolge der Kandidaten etwas Drive verleiht.

melahide
2
8
Lesenswert?

Und genau

deshalb sitzen da Musiker alsFach-Jury. Denen von ihnen „eingeforderten“ fehlt es halt. Julia Wastian hat eine gute Stimme, die sich aber auf „Schreien“ beschränkt. Dieser „Philipp“ wandelt auf den Spuren von Personen mit ausbaufähigen Gesangstalent, die e schon weiter kamen weil sie eine „Show“ machen.

Die Jury sucht jemanden, der ein Publikum einen Abend unterhalten kann. Und selbst von den letzten 8 wird es da nur 1-2 geben, die das überhaupt könnten ..

tupper10
2
1
Lesenswert?

@melahide

Ich sage nur, dass Julia und andere stimmlich weit besser sind als Tobias. Der kracht stimmtechnisch in den Höhen gewaltig. War für mich eindeutig ein Rotlicht-Kandidat.