Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-Kritik"Starmania" mit sonnengelber Arabella und Plüsch-Juroren

In der dritten ORF-Show der neuen Staffel bleibt "Starmania 21" nach wie vor noch eine Ankündigung, die wenig Emotionen auslöst. Mit einer Jury wie die Teddy-Plüschecke in der Kinderabteilung. Vier Steirer weiter!

Starmania 21
Großes Lob für den Grazer Fred Owusu: "Star-Ticket" erhalten! © ORF
 

Grazerin Deborah Posadas Saucedo (23) musste oder durfte die dritte Qualifikationsrunde von "Starmania 21" eröffnen. Mit „El mismo sol“ von Álvaro Soler. "Ich liebe dein Lächeln, hätte mir aber mehr Power gewünscht", so Jurorin Nina Sonnenberg alias Fiva. Mit ihr und Tim Bendzko ist die Jury ja zu wenig österreichisch für eine ORF-Castingshow besetzt; Paul Pizzera hatte aber dem Vernehmen keine Lust, Julian Le Play - ebenfalls ein angedachter Juror - wurde letztendlich nicht genommen. Grünes Licht für Deborah ... wie auch für Jonathan Dobias (23 ) aus Wien. Der Student (Volksschullehramt) und Charming-Boy mit "Big-Band-Stimme" (laut Bendzko) hatte sich „Frauen regier’n die Welt“ von Roger Cicero ausgesucht. "Ob es für die große Popstar-Karriere reicht, weiß ich noch nicht", resümierte Ina Regen.

Kommentare (6)
Kommentieren
dotore
2
2
Lesenswert?

Kult darf Kult bleiben

Arabella stellt sich entwaffnend altmodisch gegen die Meterware-Moderationen der Durchzapp-Generation. Mag man, oder mag man nicht. Ich finde ihren Arbeit erfrischend. Sie ist die Starmania-Mama und hält ein wenig den Geistes der "damaligen Show" aufrecht, lässt den "Starmaniacs" die Show und zelebriert RETRO. Nur damals waren die Stimmen nicht so technisch aufgeblasen ... das stört mich wirklich.
Die Jury erwartet einmal ein Gesamtkunstwerk und beim Nächsten einen ungeschliffenen Diamanten. Für mich zu offensichtlich ORF gesteuert. Im Finale werden wieder möglichst breit gefächert Farben, Geschlechter, Typen und Stylings gegeneinander antreten. Unterhaltungswert trotzdem ganz gut ;)

babette6
1
4
Lesenswert?

Langweilig...

... die Show ist nur mehr ein müder Abklatsch ihrer selbst. Die Moderatorin ist definitiv fehlbesetzt & kraechzt sich überraschend unprofessionell und altmodisch in Optik und Ausdruck durch die Sendung. Werde mir die folgenden Sendungen daher nicht mehr ansehen. Der Spirit ist verflogen. Schade.

rosalena
0
7
Lesenswert?

Seltsam

Finde, die Sendung wirkt irgendwie seltsam...., wie aus der Mottenkiste...

Vor allem Arabella Kiesbauer tut mir leid,.....in ihren unvorteilhaften Outfits!

Wie schafft es beispielsweise ‚Voice of Germany‘ trotz Pandemie eine Sendung zu kreieren, die Spannung und Lebensfreude 😀ausstrahlt?

sonja65
2
18
Lesenswert?

GIS-Gebühr

Es stellt sich die immer gleiche Frage. Wozu soll man Gebühren zahlen, wenn man mit solchem Müll zu den Streamingportalen getrieben wird?
Die Jury dieser Sendung ist leider noch schlechter als die Sendung selbst.

bundavica
4
15
Lesenswert?

Schwache Moderation,

noch schwächere Jury

zweigerl
1
4
Lesenswert?

Schwache Jury?

Na ja, diese männliche Zentralfigur zwischen den beiden Schunkeldamen (Frau Sonnenschein-Regen muss irgendwo Flöhe haben), macht schon keinen schlechten Job. Man muss das können: Eine grottenschlechte Performanz im Augenblick des Abservierens mit ein paar Streichlern wieder gutzumachen für das Ego des Deklassierten. Vielleicht singt er auch selber mal.