Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-Tipp für den SamstagDSDS also ohne Michael Wendler als Juror

Bei "Deutschland sucht den Superstar 2021" wird mit der heutigen zweiten Folge der Wendler aus dem Programm genommen - auch wenn dabei für die Zuschauer "sichtbare, dramaturgische Lücken entstehen", so RTL.

Showbusiness: Jurymitglied Maite Kelly ist von einem Auftritt sichtlich angetan © RTL
 

DSDS

Gut so: RTL schneidet den Wendler bei "Deutschland sucht den Superstar" (Staffel 18) als Juror also heraus – auch wenn für die Zuschauer nun „sichtbare, dramaturgische Lücken entstehen“. Richtige Entscheidung, auf das Ergebnis darf man heute freilich gespannt sein. "Wir verurteilen jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung auf das Schärfste", erklärt RTL-Geschäftsführer Jörg Graf. Zwischen Ballermann Michael Wendler und dem Kölner Privatsender war es bereits im Herbst zum Bruch gekommen. Der "Egal"- und "Sie liebt den DJ"-Sänger und sich über Social Media seit Herbst aus Florida meldende/postende Pseudo-Entertainer hatte sich damals in einem irritierenden Video zur Corona-Politik in Deutschland geäußert und Fernsehsender - darunter eben auch RTL - beschuldigt, "gleichgeschaltet" zu sein. Am Wort: Dieter Bohlen (66), Mike Singer (20) und Maite Kelly (40).
RTL, 20.15 Uhr

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren