Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue Mystery-Serie"Hausen": Das Grauen lauert im Plattenbau

In der Sky-Serie „Hausen“ wird ein Plattenbau zum Spukhaus. Eine gelungene Dystopie, die die Isolation der Gesellschaft zum Thema macht. Gedreht wurde in einem alten DDR-Spital.

Tristan Göbel (Mittel) und seine Mitstreiter stellen sich dem Haus entgegen
Tristan Göbel (Mittel) und seine Mitstreiter stellen sich dem Haus entgegen © Sky Deutschland AG und Sky Deuts
 

Es sind die ersten fünf Minuten von acht Folgen und man steht gerade einmal an der Pforte zur Hölle: Die ragt grün-grau-blinkend vor dem 16-jährigen Juri (Tristan Göbel) und seinem Vater Jaschek (Charly Hübner) ziemlich selbstbewusst in den Himmel. Ein gigantischer Plattenbau und ein denkbar schlechter Ort für einen Neubeginn. Zurück gibt es eh keines: Nach dem Tod der Mutter gibt der Vater hier künftig den Hausmeister.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.